VG-Wort Pixel

Geburtstag im Gefängnis Außergewöhnlicher Wunsch einer 100-Jährigen

Symbolbild
Symbolbild
© Shutterstock
Was ein aufregender Geburtstag: Ruth Bryant feierte mit Freunden und Verwandten ihren 100. Geburtstag, als sie plötzlich festgenommen wurde.

Eine Bucket-List mit 100 Jahren? Gar nicht mal so ungewöhnlich. Ruth Bryant aus North Carolina feierte am Donnerstag, 5. März, ihren 100. Geburtstag und ließ sich in diesem Zuge einen sehnlichsten Wunsch erfüllen.

Die 100-jährige Ruth Bryant wird an ihrem Geburtstag verhaftet

Die rüstige alte Dame feierte mit Freunden und Verwandten ihren 100. Geburtstag im "Cambridge Hills Assisted Living Center", als es plötzlich an der Tür klingelte und ein Polizist mit Handschellen auf sie zuging und fragte: "Sind Sie Miss Bryant?" Keck antwortete das Geburtstagskind "Es hängt alles davon ab, was Sie wollen!" und ließ sich zur Überraschung aller von dem Beamten abführen. Die Begründung? Unsittliche Entblößung. "Hier ist das, was ich will. Ich will dich", sagte der Offizier noch beim Herausgehen. Bryant wurde mit Handschellen an ihre Gehhilfe gefesselt und in einen Streifenwagen gesetzt. Unter dem Vorwand, sich zu wehren, trat sie die Beamte sogar spielerisch mit Füßen. "Treten Sie mich nicht, ich habe ein schlimmes Knie", beschwerte sich daraufhin der Polizist, doch auch darauf hatte die Seniorin eine schlagfertige Antwort: "Ich habe zwei schlimme Knie!"

"Ich bin jetzt im Gefängnis! Ich bin endlich da"

Bryants eigene Tochter Marian Oakley wusste laut "Fox News" im ersten Moment nicht, was sie von den Ereignissen halten sollte. "Ich weiß, dass sie hundert Jahre alt ist, aber ich wusste nicht, dass sie so weit gehen würden", so Oakley. Im Gefängnis angekommen verbrachte Bryant sogar ein paar Minuten alleine in einer Gefängniszelle, bis sie ihren orangefarbenen Overall mit der Aufschrift "PERSON COUNTY JAIL" erhielt. "Ich bin jetzt im Gefängnis! Ich bin endlich da", freute sich Bryant daraufhin, bevor sie den Chef der Gefängniswärterin umarmte und in ihr Zentrum für betreutes Wohnen zurückkehrte, wo Bewohner, Familie und Freunde darauf warteten, endlich den Kuchen anschneiden zu dürfen. Was ein aufregender Geburtstag!

Verwendete Quellen: Fox News, WRAL, Twitter

aen Gala

Mehr zum Thema