VG-Wort Pixel

Ekel-Alarm Familie kann nicht fassen, was der Lieferbote mit dem Essen macht

Bei bestelltem Essen sollte man lieber aufmerksam sein (Symbolbild)
Bei bestelltem Essen sollte man lieber aufmerksam sein (Symbolbild)
© Shutterstock
Manchmal führt die Überwachungskameras Dinge zutage, die man vielleicht lieber nicht gewusst hätte. Eine US-amerikanische Familie staunte nicht schlecht, als sie entdeckten, was der Lieferbote mit ihrem Essen angestellt hatte.

Pizza, Asiatisch oder vielleicht doch Burger und Pommes? Auch in Deutschland bestellen wir uns nur zu gerne unsere liebsten Kalorienbomben direkt an die Haustür. Dass das Essen bei Ankunft noch frisch und noch heiß ist, ist uns dabei besonders wichtig. Über mehr möchte man nun lieber nicht nachdenken. Wie diese Geschichte aus den USA zeigt, ist es wohl auch besser, sich nicht allzu viele Gedanken darüber zu machen, was mit dem Essen vom Restaurant bis zur Haustür so angestellt wird.

Überwachungskamera bringt Erstaunliches zutage

Eine Familie aus Chicago ahnte nichts Böses, als der Lieferbote an der Tür klingelte, um das bestellte Essen abzugeben. Doch bevor die Mahlzeit genüsslich verspeist werden konnte, gab der Sohn des Hauses eine Warnung ab. Er hatte nämlich die Videoaufnahmen der Überwachungskamera angeschaut.  "Nur, dass ihr es wisst: Der Lieferbote hat Euer Getränk angeleckt", so die Worte des Sohnes, erinnert sich Mutter Emily Brems laut "Yahoo News". Und tatsächlich! Der Lieferbote hatte sich am Getränkebecher zu schaffen gemacht. Festgehalten wurde die Ekel-Aktion auf Video!   Familie vergeht der Appetit

Essen konnte die Familie das Liefer-Food dann natürlich nicht mehr. Sie beschwerten sich beim Lieferdienst, der Fahrer dürfte jetzt auf Jobsuche sein ...

Verwendete Quelle: Yahoo News

abl Gala

Mehr zum Thema