Facetime: Apple schaltet diese beliebte Funktion bei IPhones ab

Weil eine Sicherheitslücke entdeckt wurde, schaltet das Technologie-Unternehmen Apple die Funktion der Gruppenanrufe über Facetime vorübergehend ab

Diese Funktion wird auf Apple-Geräten vorübergehend nicht zur Verfügung stehen

Es war so praktisch: Das Kommunizieren mit mehreren Teilnehmerin über die Gruppenanruf-Funktion von Facetime. Es erleichterte jede Planung und vereinte Menschen an unterschiedlichen Orten. Damit soll jetzt erst einmal Schluss sein. 

Fehler werde via Software-Update in den nächsten Tagen behoben

Denn wir kürzlich bekannt wurde, hat der Telefondienst eine Sicherheitslücke entdeckt. Ein Softwarefehler ermöglichte es, dass ein Anrufer dem Angerufenen zuhören konnte, noch bevor dieser den Anruf annahm – eine immens große Sicherheitslücke. Apple erklärte, der Fehler sei gefunden worden und werde in den kommenden Tagen per Software-Update behoben. 

Sicherheitslücke hat auch ein juristisches Nachspiel

Bis dahin wird die Funktion der Gruppenanrufe komplett abgeschaltet, wie aus aus der Apple-Systemstatus-Seite hervorgeht. Doch dieser Faux-Pas hat nun auch ein juristisches Nachspiel: Die New Yorker Staatsanwaltschaft untersucht den Fall. Laut der Nachrichtenseite "Welt" will ein Anwalt aus Texas zudem wegen vertraulicher Mandantengespräche gegen Apple klagen.  

Ärzte warnen

Das passiert, wenn Sie zu lange auf Ihr Handy starren

Ärzte warnen: Das passiert, wenn Sie zu lange auf Ihr Handy starren
Bereiten Ihre Augen Ihnen in letzter Zeit Probleme? Das könnte an Ihrem digitalen Konsum liegen
©Gala

Verwendete Quellen: Welt, Der Westen 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche