Explosionsgefahr: Edeka ruft Produkt zurück

Der bei Edeka erhältliche Dornfelder-Rotwein wird zurückgerufen. Aufgrund von Gärungsprozessen kann es zu Explosionen kommen

Edeka

Die zur Edeka-Gruppe gehörende Rheinberg Kellerei GmbH ruft einen Rotwein zurück.

Explosionsgefahr

Konkret handelt es sich um den "2015 Dornfelder Rotwein Qualitätswein Pfalz lieblich" in der 0,75-Liter-Flasche. Von dem Rückruf betroffen sind alle Produkte, auf deren Rückseite "A.P. NR. 4 342 070 295 16" vermerkt ist.

Horoskop

Diese Sternzeichen können Unternehmen am besten leiten

Frau in einem Meeting
Aufgaben verteilen, Kommandos geben und die Verantwortung für andere und ein Unternehmen tragen, das können fünf Sternzeichen besonders gut.
©Gala

"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es in Einzelfällen zu Gärprozessen mit Hefen gekommen ist.", heißt es. Dieser Gärungsprozess kann zu einem Druckaufbau und einer Explosion der Flaschen führen.

Vorsichtige Entsorgung wird empfohlen

Erhältlich war der Rotwein vorwiegend, jedoch nicht ausschließlich, in Marktkauf- und Edeka-Filialen der Bundesländer Niedersachen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt.

Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, werden gebeten ihn vorsichtig in einer Tüte verpackt im Restmüll zu entsorgen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückerstattet.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche