Erstickungsgefahr: Bundesweiter Rückruf bei Aldi und Penny

Die Discounter-Märkte Aldi Süd und Penny raten von einem weiteren Verzehr dringend ab 

Aldi Filiale 

Immer wieder kommt es zum Schutz der Verbraucher zu öffentlichen Produktwarnungen. Aktuell wird vor einem beliebten Produkt gewarnt, dass sowohl bei Aldi-Süd als auch bei Penny im Sortiment war. 

Hartplastikteile nicht ausgeschlossen 

Die Unternehmen Natsu Foods GmbH & Co. KG und die Shisu Vertriebsgesellschaft mbH rufen derzeit beliebte Sushi-Produkte zurück. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in einzelnen Fällen schwarze Hartplastikteile in dem Lachssalat befinden, sollte ein weiterer Verzehr vermieden werden. Betroffen sind die Aldi-Süd Produkte "Snacktime" vom Hersteller "Shisu Vertriebsgesellschaft mbH". Konkrete Vorsicht ist für die Boxen "Shokuji" und "Sunakku" verkündet worden. Außerdem gilt die Warnung für die Penny Produkte der Marke "Ready", die vom Hersteller "Natsu Foos GmbH & Co.KG"kommen. Hier gilt die Warnung für die Boxen "Hana" und Kiku" - das betroffene Verbrauchsdatum ist ausschließlich der 30.10.2018. 

Von einem weiteren Verzehr wird dringend abgeraten 

Die Unternehmen reagierten sofort und haben betroffene Produkte aus dem Verkauf genommen. Da eine Erstickungsgefahr nicht auszuschließen ist, sollten bereits gekaufte Produkte auf keinen Fall konsumiert werden. Kunden haben die Möglichkeit, die Produkte auch ohne Vorlage eines Kassenbons in eine beliebige Filiale zurückzubringen. 

Insider verrät

Darum liegt an fast jedem Aldi-Eingang ein grauer Teppich

Insider verrät: Darum liegt an fast jedem Aldi-Eingang ein grauer Teppich
Auch wenn man es auf den ersten Blick denken könnte: Es ist keine Fußmatte zum Schuhe abtreten.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche