Schnitzel und Käse ade: Erster veganer Kindergarten in Frankfurt

Die Ernährung spielt bei vielen eine zunehmend größere Rolle, vor allem bei Eltern. Sie wollen ihren Kindern Gutes tun, doch das ist oft gar nicht so leicht

Veganes Essen / Symbolbild

Wenn sich Eltern und ihre Kinder für eine vegetarische Ernährung entscheiden, muss auch der Kindergarten zu diesem Konzept passen. Die Zahl der vegetarischen Kindergärten ist zwar stak gestiegen, doch geht es um vegane Ernährung wird es da schon schwieriger. 

Vegane Kita

Lucien Coy ist einer der Initiatoren der ersten veganen Kita Frankfurts, die voraussichtlich im August eröffnen soll. Derzeit befindet sich das Gebäude noch im Bau, doch das Konzept steht schon seit einigen Jahren: Fleisch und Käse sind hier Tabu.

Alles begann vor fünf Jahren als mehrere Elternpaare, die sich alle rein pflanzlich ernähren, einen Verein gründeten - die Elterninitiative Veggie-Kids - und eine eigene Kita ins Leben rufen wollten. 

Die Stadt hat das ihr Konzept geprüft und schließlich befürwortet. Das Essen für die Kids soll ausschließlich frisch gekocht werden, denn wie Coy gegenüber der dpa meint: "Wir wollen nicht so ein Alufolien-Dings, das warm gemacht wird."

Damit das auch gelingen kann, wird extra ein eigener Koch engagiert, der mit pflanzlicher Ernährung bereits große Erfahrung hat. Geplant sind außerdem besondere pädagogische Ansätze, die speziell auf Umwelterziehung und Inklusion abzielen. 

Plätze begrenzt

Geplant sind zum jetzigen Zeitpunkt zwei Gruppen, die aus jeweils drei bis fünf Kindern bestehen. Jeder sei hier willkommen - "egal, ob die Eltern die Ernährung gut finden oder das Prinzip Elterninitiative oder einfach in der Nähe wohnen".

Vegane Ernährung bei Kindern

Die vegane Ernährung bei Kindern ist immer wieder stark in der Kritik und sehr umstritten. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät zum Beispiel davon ab. Auf ihrer Homepage heißt es dazu: "Bei einer rein pflanzlichen Ernährung ist eine ausreichende Versorgung mit einigen Nährstoffen nicht oder nur schwer möglich. [...] Für Schwangere, Stillende, Säuglinge, Kinder und Jugendliche wird eine vegane Ernährung von der DGE nicht empfohlen. Wer sich dennoch vegan ernähren möchte, sollte dauerhaft ein Vitamin-B12-Präparat einnehmen, auf eine ausreichende Zufuhr vor allem der kritischen Nährstoffe achten und gegebenenfalls angereicherte Lebensmittel und Nährstoffpräparate verwenden."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche