VG-Wort Pixel

Unheimliche Erfahrung Er war sieben Minuten lang tot - jetzt malt er das Leben nach dem Tod

Nach sieben Minuten wurde der Brite Shiv Grewal wiederbelebt. Welche Erfahrung er dabei gemacht hat, versucht er nun in Bildern darzustellen

Wie das Leben nach dem Tod wohl aussieht? Eine Frage, die sich vermutlich schon einige gestellt haben. Besonders, wenn ein geliebter Mensch verloren geht, fragen sich viele, wie es für denjenigen dann aussieht. Genau dieser Frage hat sich nun tatsächlich der Brite Shiv Grewal angenommen...

Brite war sieben Minuten lang tot 

2013 erlitt der 60-Jährige Mann aus England einen Herzinfarkt. Laut "Daily Mail" habe er noch kurz zuvor auf der Bühne gestanden und auch anschließend noch mit seiner Frau zu Abend gegessen, bevor er urplötzlich zusammenbrach. Ganze sieben Minuten lang dauerte es, bis die Ärzte ihn aus dem Tod zurück ins Leben holen konnten - er wurde wiederbelebt und lag im Koma.   

Das Leben nach dem Tod in Bildern 

Als er wie durch ein Wunder wieder aufwachte, war der Mann um eine wertvolle Erfahrung reicher. Er hatte das Leben nach dem Tod gesehen und genau das wollte er nun teilen. Er versuchte seine Erfahrung in Bildern darzustellen und malte das Leben nach dem Tod.  Beschreiben tut er die Bilder gegenüber "Daily Mail" als eine komische Reise, bei der er schwerelos Richtung Mond flog. Neben dem Wunsch diese Erfahrung mit anderen zu teilen, nutzt er seine Kunst auch gleichzeitig als Form der Therapie, die ihm dabei helfen soll, diese irgendwie schrecklich unheimliche Erfahrung besser verarbeiten zu können. 

mge Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken