VG-Wort Pixel

Endlich! DIESE Schokolade hilft bei Regelschmerzen!

Damit schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe

Wir Frauen müssen jeden Monat dieselbe Tortur ertragen. Zusätzlich zur monatlich wiederkehrenden Blutung während der Menstruation, kommen meist auch verschiedene andere Beschwerden wie Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen oder Stimmungsschwanken hinzu. Auch Migräneanfälle, Kopfschmerzen oder Schwindel sind keine Seltenheit. Ein Schweizer Chocolatier hat diesen Beschwerden nun den Kampf angesagt - mit einer Schokolade gegen Menstruationsbeschwerden.

Mit Schokolade gegen Unterleibschmerzen

Die Schokolade heißt passenderweise "Frauenmond" und soll gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Zum Einen soll sie den Heißhunger auf Süßes befriedigen und soll zum Anderen auch noch die Unterleibschmerzen lindern. Für Letzteres sollen 17 verschiedene Kräuter wie Beifuß und Schafgarbe sorgen, die nachweislich entkrampfend wirken. Das Magnesium in der Schokoladen lindert zusätzlich Krämpfe und Eisen bekämpft die Müdigkeit. Nicht zuletzt sollen die 60 Prozent Kakaoanteil in der Schokolade stimmungsaufhellend wirken.

Durchschnittlich sechs Stück der "Frauenmond"-Schokolade braucht man, um einen positiven Effekt zu bemerken. Auch genug, um den ersten Heißhunger auf Schokolade zu stillen.

Gibt es einen Haken?

Einen kleinen Haken gibt es bei der Schokolade, denn eine Tafel "Frauenmond" kostet umgerechnet ca. 11,60 Euro im Internet. Immerhin spart man dabei aber auch das Geld für Schmerztabletten. Außerdem sollten Schwangere die Finger von der Schokolade lassen, da einige Zutaten wehenfördernd wirken können. Doch Schwangere werden wahrscheinlich sowieso keinen Bedarf an Schokolade gegen Regelschmerzen haben.

tgi

Mehr zum Thema

Gala entdecken