Emiliano Sala: Sein Hund wartet Zuhause auf den abgestürzten Fußballer

Emiliano Sala verschwand vor einigen Tagen vom Radar. Wenige Tage später wurde sein Flugzeug auf dem Grund des Ärmelkanals gefunden. Doch einer hat noch nicht akzeptiert, dass der junge Fußballer nicht zurückkehren wird

Emiliano Sala

Vor wenigen Tagen machte die traurige Nachricht die Runde: Fußballer Emiliano Sala, 28, war während eines Fluges zunächst spurlos verschwunden. Später fand man die Maschine auf dem Grund des Ärmelkanals. Seine Familie und Freunde haben die Hoffnung inzwischen aufgegeben - glauben nicht mehr an die Rückkehr des 28-Jährigen. 

Emiliano Sala: Sein Hund hat die Hoffnung noch nicht verloren

Die Schwester des Fußballers, Romina Sala, postete nun ein Foto auf Facebook, das die Tragödie der Familie ohne viele Worte zusammenfasst. Sein Hund Nala sitzt vor der Glastür seines Zuhauses und schaut in den Sonnenuntergang. Darunter der knappe Satz: "Nala wartet auch auf dich." Offensichtlich hat der Hund noch nicht verstanden, woran auch die Familie sich nicht von heute auf morgen gewöhnen wird – dass Emiliano Sala nicht nach Hause zurückkehren wird. 

Nala también te espera.. ❤

Gepostet von Romina Sala am Samstag, 2. Februar 2019

Noch ist das Verschwinden des Fußballers nicht ganz aufgeklärt

Die Details der Katastrophe sind bisher nicht komplett geklärt. Soweit bekannt, war Emiliano Sala am 21. Januar zusammen mit dem Piloten David Ibbotson, 59, auf dem Weg von Nantes nach Cardiff. Wie unter anderem CNN berichtet, sei Sala in Nantes gewesen, um sich von seinen bisherigen Teamkollegen zu verabschieden. Doch während des Rückflugs verlief sich plötzlich die Spur des Sportlers, der gerade vom FC Nantes zu Cardiff City gewechselt war. Die Küstenwache konnte trotz intensiver Suche weder das Flugzeug(-wrack) noch die beiden Vermissten ausfindig machen. Nach drei Tagen stellten sie die Suche offiziell ein, da die Überlebenschance der beiden Insassen als "extrem unwahrscheinlich" eingeschätzt wurde.

Die Familie ließ nicht locker

Erst der von der Familie Sala engagierte Wracksucher David Mearns entdeckte die Maschine auf dem Meeresgrund, "überraschend in Takt", wie er gegenüber der britischen BBC erklärte. Auch ein Leichnam konnte geborgen wurden. Doch noch ist nicht sicher, ob es sich dabei um den Fußballer oder den Piloten handelt. Traurige Gewissheit scheint aber dennoch zu sein, dass Hund Nala umsonst auf sein Herrchen wartet.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

19. Februar 2019: Karl Lagerfeld (85 Jahre)   Ein schwarzer Tag in der Mode-Welt: Karl Lagerfeld ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Ob nun als Modezar, Fotograf, Designer, Filmemacher, Verleger oder Stilikone: Auf dem Fashion-Olymp hat der Exzentriker auf ewig einen Platz ganz oben.
15. Februar 2019: Lee Radziwill (85 Jahre)  Jackie Kennedy-Onassis' jüngere Schwester, hier im Mai 1965, war wie die frühere First Lady als Stil-Ikone bekannt und geschätzt, und das bis ins hohe Alter. Sie war zeitlebens als Schauspielerin, Autorin und Innenarchitektin tätig und ist nun in ihrem New Yorker Haus eingeschlafen.
16. Februar 2019: Bruno Ganz (77Jahre)  Bruno Ganz ist tot. Der Träger des Iffland-Rings galt als einer der größten deutschen Schauspieler überhaupt und war in unzähligen Theater- und Kinoproduktionen zu sehen. Er verstarb in seinem Haus in Zürich.
10. Februar 2010: Maximilian Reinelt (30 Jahre)  Der Weltklasse-Ruderer und Olympiasieger verstarb ganz unerwartet beim Skifahren in der Schweiz, die Todesursache ist noch unklar. Reinelt gewann unter anderem mit dem Deutschland-Achter in London 2012 (siehe Foto) die Goldmedaille, 2016 in Rio holte er Silber. 

20

Verwendete Quellen: BBC, CNN, BIld

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche