VG-Wort Pixel

Eklig! Schimmel in beliebtem Baby-Spielzeug

"Sophie, die Giraffe"
"Sophie, die Giraffe"
© facebook / "Lewis's legacy little lives matter"
Die böse Überraschung schlummert im Inneren

"Sophie, die Giraffe" gehört weltweit zu den beliebtesten Spielzeugen für Kleinkinder. Die beliebte Giraffe aus Naturkautschuk findet besonders großen Anklang bei Babys, denn sie sieht nicht nur besonder süß aus, gerade zaahnende Babys lieben es auf ihr herumzukauen, um das Jucken im Zahnfleisch zu lindern. Nun sind aber Fotos im Internet aufgetaucht, die zeigen, dass die kleine Giraffe ein wirklich ekelhaftes Geheimnis in sich trägt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Einer Kundin aus den USA war ein fieser Geruch aufgefallen, der von der Giraffe ausging. Kurzerhand nahm sie sich eine Schere und schnitt das Spielzeug auf. Was sie dort sah, drehte ihr den Magen um: Die Innenseiten der kleinen Giraffe waren über und über mit schwarzem, stinkenden Schimmel bedeckt! Immer mehr Mütter auf der ganzen Welt schnitten vorsichtshalber ihre "Sophie" auf und waren entsetzt. Auch in ihrem Spielzeug hatte sich der Schimmel ausgebreitet.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der Hersteller versucht zu beruhigen

In der Zwischenzeit hat der französische Hersteller Société Delacoste sich zu den Ekel-Vorwürfen geäußert. Eltern sollten darauf aufpassen, dass das Spielzeug nicht durch den Babyspeichel feucht wird. Der Schimmel sei jedenfalls für normal gesunde Kinder unbedenklich. Wer sich Gedanken macht, sollte aber vorsichtshalber lieber eine neue "Sophie" kaufen. Eine Aussage, die bei vielen Müttern für Empörung sorgt. Wie sollen sie ihre Kinder denn auch daran hindern zu sabbern?

Wie verhindere ich den fiesen Schimmel?

Experten empfehlen das Spielzeug möglichst trocken zu halten. Ist doch Schimmel entstanden, so muss man das Spielzeug sorgfältig (auch von innen) desinfizieren und dann wieder trocknen lassen. Das kann im Falle dieser Spielzeuggiraffe auch mal länger dauern, da sie viele Winkel hat, in denen Flüssigkeiten nur schlecht trocknen. Bis dahin müssen Eltern wohl darauf achten, dass das Kauspielzeug nicht feucht wird oder "Sophie" eben entsorgen.

tgi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken