Gesundheit: Durchfallerreger in jedem zweiten Hähnchen nachgewiesen

Bei Kontrollen von Hähnchen-Frischfleisch im deutschen Einzelhandel kam heraus: in jeder zweiten Probe wurde ein Durchfallerreger nachgewiesen

Hähnchen-Fleisch

Ob im Ofen, auf dem Grill oder in der Pfanne: Für viele Deutsche, insbesondere für die, die großen Wert auf eine eiweißreiche und fettarme Ernährung legen, landet Hähnchenfleisch mehrmals die Woche auf dem Teller. Doch hier könnte der Appetit auf Hähnchen nun bald vorbei sein.

52 Prozent der Proben enthalten Durchfallerreger

Wie die "Rheinische Post" berichtete, wurden bei Kontrollen von Hähnchen-Frischfleisch im deutschen Einzelhandel 52 Prozent und somit in jeder zweiten Probe Campylobacter, ein Durchfallerreger, nachgewiesen. Zum Vergleich: 2011 seien dagegen nur etwa 32 Prozent der Proben mit diesem Erreger infiziert gewesen. 

Ein Problem der Bundesregierung?

Campylobacter-Erreger können insbesondere für Menschen mit geschwächtem Immunsystem gefährliche Erkrankungen hervorrufen.  kritisiert in diesem Zusammenhang die Arbeit der Bundesregierung: "Der Bundesregierung scheint es egal zu sein, dass immer mehr Durchfallerreger im Fleisch zu finden sind und die Zahl der Infektionen steigt. Sie legt ihre schützende Hand lieber über Agrar- und Schlachtindustrie", zitiert "RP Online" den Grünen-Fraktionschef.

Bis zu 70.000 gemeldete Erkrankungen

Wie "RP Online" außerdem berichtet, führt der Durchfallerreger laut Robert-Koch-Institut zu 60.000 bis 70.000 gemeldeten Erkrankungen jährlich. Anfällig seien vor allem Kinder, Schwangere und ältere Menschen. Der Bundesverband des Lebensmittelhandels wies darauf hin, dass die in den USA zulässige Methode, Keime auf dem Fleisch durch Chlor zu beseitigen, in Europa nicht erlaubt sei. Dies liegt laut der "Berliner Zeitung" vor allem daran, dass die großräumige Anwendung von Chlor in Schlachthöfen die Umwelt belastet.  

Lebensmittel

Nur 5% der Deutschen erkennen ein gesundes Eigelb

Lebensmittel: Nur 5% der Deutschen erkennen ein gesundes Eigelb
Ob ein leckeres Rührei zum Frühstück oder ein Spiegelei zum Abendbrot: Eier sind immer eine gute Idee. Allerdings sind nicht alle Eier wirklich gesund. Welche Farbe ein gesundes Eigelb haben muss, erfahren Sie im Video.
©Gala

Verwendete Quellen: RP Online, Welt, Rheinische Post, Berliner Zeitung

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche