Geistesgegenwärtige Retter: Dreijähriger fällt aus dem sechsten Stock eines Hochhauses

Schockierende Aufnahmen zeigen einen Jungen, der an einem Balkon hängt und in die Tiefe zu stürzen droht.

Man sollte diese Beschreibung sicher nicht überstrapazieren, doch diesmal kann man es kaum anders formulieren: Beim Anblick dieses Videos stockt einem der Atem! Darin zu sehen, ist nämlich der Moment, in dem ein kleines Kind aus dem sechsten Stock eines Hochhauses fällt. Nicht nur Eltern können kaum hinschauen. Der Augenblick, in dem das Kind das Geländer des Balkons loslässt und man bangt, dass die unten stehenden Passanten das Kind auffangen, ist unbeschreiblich. Doch zum Glück geht am Ende alles gut. 

Dreijähriger hing außen am Balkon

Es grenzt - auch hier muss eine Plattitüde bedient werden - an ein Wunder, dass dem Dreijährigen aus Chongqing/China laut Medienberichten nichts passiert sein soll. Wie die britische "BBC" vermeldet, soll der Junge allein zu Hause gewesen sein. Passanten entdeckten ihn, wie er an der Brüstung des Balkons hing, und reagierten sofort. Eine Frau organisierte weitere Helfer und eine Decke. Diese hielten sie, nach eigenen Angaben, unter den Balkon und behielten den Dreijährigen dabei fest im Auge. Irgendwann ließ der Kleine dann los und stürzte hinab. 

Sechs Stockwerke fiel der Junge

Ein Nachbar brachte ihn, nachdem er sicher in der Decke gelandet war, ins Krankenhaus. Dort soll er untersucht und unversehrt entlassen worden sein. Man mag sich gar nicht ausmalen, was alles hätte passieren können, wenn die Beobachter nicht so geistesgegenwärtig reagiert hätten. Diesmal aber ist zum Glück alles gut gegangen. 

Verwendete Quellen: Twitter, BBC

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche