Drama in der Karibik: Urlauberin stirbt nach Unfall am Strand

Am Flughafen von St.Martin ereignete sich ein dramatischer Unfall 

Karibikstrand

Die karibische Insel St.Martin ist nicht nur für schöne weiße Sandstrände und türkisfarbenes Wasser bekannt. Schon seit Jahren zählt der Flughafen Princess Juliana zu einer berühmten Touristenattraktion und gleichzeitig zu einem der gefährlichsten Flughäfen der Welt. 

Flugzeuge nur wenige Meter über dem Strand

Der Flughafen der karibischen Urlaubsinsel liegt direkt an einem idyllischen Sandstrand. Fluglärm? Vom Feinsten. Tatsächlich ist hier kaum noch von Idylle zu reden - beim Landeanflug sind die Flugzeuge nur wenige Meter über den Köpfen der Strandbesucher. Gerade das macht den Strand wohl zum beliebtesten der Insel: Touristen wollen sich diese Attraktion nicht entgehen lassen. Das wiederum macht den Flughafen jedoch gleichzeitig zu einer großen Gefahr - am Mittwoch kam es zu dem ersten Todesfall.

Gefahr am Flughafen auf St.Martin


Touristin stirbt nach Unfall am karibischen Strand

Neben den spektakulären Landeanflügen ist auch der Start einer Maschine an diesem Flughafen eine besondere Sensation. Dabei ist es nicht unüblich, dass sich die Touristin am Zaun, der den Flughafen vom Strand trennt, festhalten. Der starke Turbinenwind der Maschinen hat eine solche Gewalt, dass fliegende Mützen und Gegenstände keine Seltenheit sind.

Dass es genau hier nun zu einem tragischen Unfall mit tödlicher Folge kam, ist erschreckend. Gemeinsam mit anderen Touristen hielt sich die Frau beim Start einer Maschine am Zaun fest - die Gewalt des Turbinenwind unterschätzte sie jedoch - sie flog vom Zaun los und stürzte auf einen Betonblock. 

Mit starken Verletzungen wurde sie ins Krankenhaus geliefert - wo jedoch jegliche Hilfe zu spät kam - kurze Zeit später starb sie an den Folgen. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche