Besitzergreifend?: Diese Sternzeichen haben mit ihrer Eifersucht zu kämpfen

In der Astrologie werden jedem Tierkreiszeichen  verschiedene Charaktereigenschaften zugeordnet. Erkennen Sie sich hier wieder?

Besitzergreifend?: Diese Sternzeichen haben mit ihrer Eifersucht zu kämpfen
Letztes Video wiederholen
Sensible und romantische Neigungen können Eifersucht begünstigen. Diese Sternzeichen bringen den Zündstoff mit sich, der zu konfliktreichen Situationen in einer Beziehung führen könnte.

Unser Sternzeichen sagt viel über unseren Charakter aus. Auch wie wir uns in unseren Beziehungen verhalten, steht in den Sternen. Macht es Sie schon nervös, wenn Sie nicht wissen, wo sich ihr Partner gerade aufhält? Dann gehören Sie vielleicht zu den folgenden Sternzeichen. Die haben nämlich ganz schön Probleme, ihre Eifersucht in den Griff zu kriegen.

Krebs  (21. Juni – 22. Juli)

Wenn ein Krebs sich hintergangen fühlt, gibt es oft keine Chance, das Ruder noch einmal herumzureißen. Krebse glauben fest an die große Liebe und setzen sich mit ganzem Herzen für den geliebten Menschen ein. Fühlen sie sich betrogen oder vernachlässigt, bricht für sie eine Welt zusammen. Und das kann böse enden. Bereits kleine Enttäuschungen können den empfindsamen Krebs schwer treffen und zur wahren Drama-Queen werden lassen. Im Extremfall kann er sich in richtige Wutanfälle reinsteigern. Von derlei Erschütterungen erholt sich das sensible Sternzeichen dann auch nicht so leicht. Das macht es ihm äußerst schwer, zu verzeihen.

Stier (21. April – 20. Mai)

Stiere gelten als sehr treue, verlässliche Partner. Ihre Anhänglichkeit und Unsicherheit machen sie zuweilen allerdings auch zu recht besitzergreifenden Menschen, die sich schnell in Eifersuchtsanfälle hineinsteigern. Dabei ist der „stoische“ Stier eigentlich ein sehr geduldiger Partner. Er schätzt seinen Herzensmenschen wie kaum ein anderes Sternzeichen und ist daher gerne bereit, auch Krisenzeiten mit ihm zusammen durchzustehen und nach gemeinsamen Lösungen zu suchen. Sobald er sich er sich jedoch betrogen fühlt, sieht er rot. Damit ist bei ihm eine Grenze überschritten und alles Vertrauen verspielt – und zwar für immer.

Widder (21. März – 19. April)

Auch der eigensinnige Widder ist sehr eifersüchtig, was bei seiner impulsiven und unnachgiebigen Art zu erheblichen Spannungen in der Beziehung führen kann. Zwar ist er bereit, seinen Partner nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen und ihm sprichwörtlich die Sterne vom Himmel zu holen, doch erwartet er im Gegenzug auch eine ordentliche Portion an Aufmerksamkeit und Hingabe zurück. Widder sind sehr stolze Wesen. Fühlen sie sich hintergangen, zeigen Sie Ihnen die Hörner und sind sehr schwer wieder zu versöhnen.

Zwillinge (21. Mai – 20. Juni)

Von Natur aus sind Zwillinge eher einzelgängerisch. Ihre umtriebige und rastlose Art macht es ihnen schwer, sich auf einen festen Partner einzulassen. Hat ein Zwilling sich jedoch erstmal auf eine Person fokussiert, ist er ständig auf der Hut. Der Gedanke, sein Partner könnte emotional genauso launenhaft sein wie er, macht ihn innerlich nervös und eifersüchtig. Im direkten Umgang schafft er es dennoch, eine engelsgleiche Geduld an den Tag zu legen. Wird diese jedoch überreizt, gnade Ihnen Gott. Wenn Zwillinge das Gefühl haben, dass ihr Gegenüber nicht vertrauenswürdig ist, können sie regelrecht explodieren. Bei hitzigen Wortgefechten nimmt das rhetorisch bewanderte Sternzeichen dann auch kein Blatt vor den Mund und kann sehr verletzend werden.

Skorpion (23. Oktober - 21. November)

Der leidenschaftliche Skorpion ist ein großer Romantiker. Er investiert alles in eine Beziehung und liest seinem Partner sprichwörtlich jeden Wunsch von den Augen ab. Dabei ist er allerdings auch recht besitzergreifend. Das kann sogar so weit gehen, dass er den geliebten Menschen als eine Art Teil seiner selbst wahrnimmt und sehr schnell irritiert oder gar eifersüchtig reagiert, wenn er das Gefühl hat, ihn nicht komplett zu durchschauen. Wenn etwas nicht nach seinen Vorstellungen läuft, wird ein Skorpion fuchsteufelswild und hat Schwierigkeiten, seine Emotionen im Griff zu behalten. So fährt er dann auch gerne mal den Stachel aus und geht zum Angriff über.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche