Blöd gelaufen: Diese Geburtstagsparty ist zu Ende, bevor sie angefangen hat

Ein Mieter aus Aachen hat per Zettel im Haus angekündigt, dass er in seinen Geburtstag reinfeiern will. Doch seinen Nachbarn war ganz und gar nich zum Feiern zumute

Dieser Aushang sollte die Nachbarn vorwarnen.

Jeder von uns kennt das: Wenn eine Geburtstagsfeier ansteht oder es an einem Abend mal etwas lauter wird, dann informieren wir die Nachbarn darüber. Macht man ja so. Denn es gibt nichts Schlimmeres, als verärgerte Nachbarn, die die Party auflösen, weil keiner ihnen Bescheid gesagt hat. Bei einem Mieter aus Aachen ist das mit dem Bescheid geben etwas nach hinten losgegangen.

Er hat im Hausflur einen Zettel aufgehängt, mit dem er die Nachbarn darüber informieren wollte, dass er am kommenden Wochenende in seinen Geburtstag reinfeiern will. "Es könnte daher etwas lauter werden, ich bitte um euer Verständnis", schrieb er. Allerdings waren die besagten Nachbarn gar nicht begeistert und antworteten auf seinen Aushang. 

Ob meine Nachbarn Deutsch sind? Seht selbst...

Gepostet von Jodel - Die hyperlokale App am Mittwoch, 17. Januar 2018

"Wir brauchen alle unsere Ruhe"

"Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt entbindet auch eine Vorankündigung / Einladung nicht von der Nachtruhe ab 22 Uhr", lautet die Antwort der offensichtlich genervten Nachbarn. Sie hätten ihn schon mehrfach um Rücksicht gebeten. Am Wochenende bräuchten sie alle einfach ihre Ruhe.

Das Schreiben seiner Nachbarn hat de Aachener in der App "Jodel" veröffentlicht, die seinen Post wiederum auf Facebook geteilt hat. Und wer hätte das gedacht: Die meisten User können seine Nachbarn total verstehen. Wer fette Partys schmeißen will, der sollte ihnen Ruhe gönnen - und sich selbst auch. Vielleicht klappt es dann ja im nächsten Jahr mit der Geburtstagsfeier.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche