VG-Wort Pixel

Sport in der Schwangerschaft Fitness-Trainerin stemmt Gewichte mit Babybauch


Gewichtheben mit Babybauch – für Carly Rowena, Personal Trainer aus dem britischen Norwich, kein Problem! Bis eine Woche vor dem errechneten Termin stemmte die 31-Jährige Eisen. Und zwar täglich

Da dürften die Besucher des Fitnessstudios im britischen Norwich nicht schlecht gestaunt haben, als Carly Rowena vor gut vier Monaten Squats, Deadlifts und Co. absolvierte. Denn die hübsche 31-Jährige stemmte nicht nur die schwersten Gewichte, sie tat dies trotz riesiger Babykugel. "Ich stolzierte mit einem Sport-BH und Leggings durchs Fitnessstudios und zeigte stolz meinen Bauch. Ich war es gewöhnt, gelegentlich neidische Blick für meine Sixpack zu bekommen, aber damals war es anders. Ich war nur eine Woche vom errechneten Geburtstermin entfernt, mein Bauch war riesig. Als ich mit einem Gewicht von 50 kg auf den Schultern zur Kniebeuge ansetzte, bemerkte ich, dass das ganze Fitnessstudio mich anstarrte – aber es war mir egal", erklärt Carly im Interview mit "The Sun". 

Frauenarzt riet Carly vom Training ab

Dass hartes Training mit Gewichten in der Schwangerschaft nicht unbedingt ungefährlich ist, war Carly bewusst. Dennoch ließ sie sich nicht davon abhalten, weiterhin Krafttraining zu betreiben. "Ich habe gelernt, wie ich während meiner Schwangerschaftstraining trainieren kann, also ich kannte die Grundlagen, z.B. dass man nichts über den Kopf heben und Sprünge vermeiden soll, um den Beckenboden nicht zu belasten. Gewichtheben wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen, aber aufgrund meiner Erfahrung und dem Wissen um meinen eigenen Körper entschied ich mich, mein strenges Trainingsprogramm fortzusetzen."  Obwohl das ungeborene Baby in ihrem Bauch offensichtlich gesund war, riet Carlys Arzt ihr, das Training zu reduzieren. "Bei meinem 12-wöchigen Ultraschall war ich ziemlich frustriert, als mein Hausarzt mir dazu riet, meinen Sport zu reduzieren." Doch weniger Training geschweige denn ganz aufhören – für Carly keine Option. "Ich trainierte fünfmal pro Woche und fühlte mich so fit wie nie zuvor, also machte ich weiter, stellte aber sicher, dass ich einen zusätzlichen Ruhetag hatte oder es ernster nahm, wenn ich mich schlapp und müde fühlte." 

160.000 Menschen folgen Carlys Reise

Auf ihrem Instagram-Account hält Carly ihre mittlerweile knapp 160 Tausend Follower immer auf dem Laufenden, und natürlich ließ sie ihre Fans auch an ihrem straffen Trainingsprogramm in der Schwangerschaft teilhaben. Und unter ihren Postings finden sich natürlich auch kritische Kommentare. Sie bringe ihr Baby in Gefahr, sei zu egoistisch und sportbesessen, werfen ihr die Kritiker vor.  "Ich postete weiter meine Workout-Videos, aber es gab einige schreckliche Kommentare. Sie sagten mir, ich würde mein Baby umbringen, wenn ich weiter Gewichte stemmte und dass ich eine schlechte Mutter sei." Doch Carly ließ sich davon nicht beirren, brachte Ende letzten Jahres die gesunde Jax zur Welt, die ihrer Mama jetzt von außen beim Gewichtheben zuschaut. 

View this post on Instagram

S W E A T 💦 I’ve been missing the sweat factor so picked up this kettlebell and had a play! This circuit is perfect for torching your glutes, core and getting that HIIT factor! I used a 12kg kettlebell for this as that’s all there was in the gym but whatever you choose make sure it’s too heavy to just swing with your arms, you gotta put your booty and back into it! Workout: 12 minute EMOM (Every Minute on the Minute) Complete the number of reps in 1 minute and then move onto the next exercise in the next minute, keep going until you reach 12 minutes! I recommend stopping at around 45 seconds on each move to get ready for the next exercise and catch your breath! 1️⃣ 15 Goblet Pulse Squats 2️⃣ 15 Russian Swing 3️⃣ 20 Alternating Kettlebell Swing 4️⃣ 15 Deadlift to Upright Row Do you like using a Kettlebell? It’s one of my favourite workout tools! . . Wearing @reebokuk #36weekspregnant #fitnessmotivation #fitpregnancy

A post shared by Carly Rowena (@carlyrowena) on

Verwendete Quelle: The Sun, Instagram

abl Gala

Mehr zum Thema