Fehler Nummer Eins: Deshalb sollte man Schokolade nie im Kühlschrank aufbewahren

Schoki-Fans werden jetzt aus allen Wolken fallen: Die Süßigkeit gehört nicht in den Kühlschrank. Und das ist der Grund

Schokolade gehört nicht in den Kühlschrank.

Wenn Sie auch zu den Menschen gehören, die sich Abends gern ein Stück gekühlte Schokolade gönnen, dann haben wir schlechte Neuigkeiten: Schokolade sollte niemals im Kühlschrank aufbewahrt werden. Auch nicht, wenn es draußen warm ist.

Warum ist das so?

Wer Schokolade ins Kühlfach legt, der läuft nämlich Gefahr den guten Geschmack zu verlieren. Denn die kalten Temperaturen lassen die Süßigkeit fad schmecken. Schokoladen-Experte Luke Owen Smith (Ja, das ist wirklich ein Beruf!) sagte gegenüber dem Onlinemagazin "Stuff", dass kalte Temperaturen genauso schlecht für Schokolade seien, wie warme.

Das richtige Getränk

Warum Wasser nicht unbedingt der beste Durstlöscher ist

Das richtige Getränk: Warum Wasser nicht unbedingt der beste Durstlöscher ist
Wasser gilt gemeinhin als bester Durstlöscher. Doch es gibt ein Getränk, was den Körper noch besser hydriert - wie jetzt eine Studie schottischer Wissenschaftler ans Licht bringt.
©Gala

So geht's richtig

Kakaobutter absorbiert Geschmäcker, deshalb empfiehlt er, die Süßigkeiten luftdicht verschlossen in einer dunklen Schublade oder einem Schrank aufzubewahren. Fast jeder von uns hatte schon mal eine weiße Schicht über der Schokolade - und auch die wird durch das Kühlen verursacht. Durch das "Auftauen" löst sich etwas Zucker von der Schokolade. Dieser kristallisiert dann, sobald sie wieder in der kalten Umgebung ist.

Also, falls Ihre Schokolade irgendwie immer nach nach Mittagessen von gestern geschmeckt hat und Sie sich schon immer gefragt haben, woher der weiße Pelz kommt - jetzt wissen Sie es. Und wir könnten wetten, dass uns allen Schokolade in Zukunft noch viel besser schmecken wird. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche