Dating in Zeiten von Corona: Eine New Yorker Lovestory mit Sicherheitsabstand

Wie funktioniert Dating während der Coronakrise? Und wie können wir einem fremden Menschen nahe kommen und trotzdem Abstand halten? Ein Fotograf aus New York macht es vor.

Liebe auf Distanz in Zeiten von Corona.

Dating während der Coronakrise? Schwierig, wenn aktuell die ganze Welt auf Abstand geht. Wie man sich allerdings trotz Social Distancing und dem empfohlenen Mindestabstand kennenlernen kann, beweist Jeremy Cohen, 28, aus New York.

Coronakrise: Dating auf Distanz

Der Fotograf lebt seit über einer Woche in Quarantäne, als er plötzlich Tori Cignarella, 23, auf dem Dach des Nachbargebäudes zu einem Song aus "High School Musical" tanzen sah. Jeremy Cohen war fasziniert. "Es war wirklich schön an diesem Tag, die Leute chillten auf ihren Dächern, trainierten und machten ihr Ding", so Cohen.

"Plötzlich sah ich dieses Mädchen auf dem Dach gegenüber von mir tanzen. Ich hatte sie noch nie zuvor getroffen. Ich schrie rüber .... aber sie konnte mich nicht wirklich hören und wir winkten uns einfach zu."

Hoffnung in schweren Zeiten

Doch das war dem Fotografen nicht genug, er wollte Tori unbedingt näher kennenlernen. Gesagt, getan: Mithilfe einer Drohne ließ er ihr seine Telefonnummer zukommen, seitdem haben die beiden regelmäßig Kontakt und planen ein virtuelles Date.

Nina Bott

Tochter Luna erklärt wichtige Maßnahmen gegen Corona

Nina Bott
Nina Bott hat ihre vierjährige Tochter über das Coronavirus aufgeklärt. Luna weiß, was zu tun ist
©Gala

"Ich versuche immer noch herauszufinden, ob ich romantisch oder einfach nur clever bin", sagt Cohen gegenüber "Good Morning America". Die Netzgemeinde findet: beides. Das Video hat bereits über fünf Millionen Klicks und konnte vielen Menschen auf der ganzen Welt Mut machen, dass in dieser schweren Zeit durchaus positive Dinge passieren können.

Verwendete Quellen: Twitter, Good Morning America

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche