Studie belegt: Das passiert, wenn Sie vor dem Einschlafen drei Gläser Wasser trinken

Für unseren Körper ist Wasser lebensnotwendig und es fördert nicht nur die Nierenfunktion, sondern sorgt auch noch für einen anderen überraschenden Nebeneffekt

junge Frau

An der Universität Harvard fan dman nun heraus, dass drei Gläser Wasser vor dem Schlafengehen einen ganz besonderen Nebeneffekt haben: Man kann sich am Folgetag an seine Träume erinnern.

Unterbrochene Schlafphase

Drei Gläser Wasser unterdrücken die fünfte Schlafphase, denn sie bewirken, dass wir vorher auf Toiletten müssen und aufwachen. In der REM-Phase (Abkürzung für "Rapid Eye Movement) wird unser Körper aktiver. Das Herz schlägt schneller, die Atemfrequenz und der Blutdruck steigen, die Augen wandern bei geschlossenen Lidern hin und her. Das gehirn ist in dieser Phase mit so vielen einzelnen Veränderungen beschäftigt, dass wir das bis dahin Geträumte wieder vergessen. Werden wir vorher wach, bleibt der Traum in Erinnerung. Einen Nachteil hat das Ganze aber natürlich, denn der Schlaf ist dadurch lange nicht so erholsam. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche