Neue Rezeptur: Das hat sich bei Nutella geändert

Bei vielen gehört Nutella beim Frühstück einfach mit dazu, doch ganz besonders aufmerksamen Fans dürfte nicht entgangen sein, dass ihre Lieblingsschokocreme nun anders aussieht

Nutella

Auf Facebook veröffentlichte die Verbraucherzentrale Hamburg diesen Post, der zeigt, was genau sich verändert hat. 

Ferrero hat seit vielen Jahren zum ersten Mal erkennbar die Rezeptur von Nutella geändert. Der Anteil an...

Gepostet von Verbraucherzentrale Hamburg am Donnerstag, 2. November 2017


Weniger Kakao?

Auf den neuen Etikett liest man nun, dass der Magermilchpulver-Anteil von 7,5 Prozent auf 8,7 Prozent gestiegen ist. Aus diesem Grund sieht die Schokocreme auch heller aus. Heißt das aber auch, dass weniger Kakao drin ist? Das muss das Unternehmen auf dem Label leider nicht genau angeben. Zu mindestens der Haselnuss-Anteil soll sich nicht verändert haben, doch alle weiteren Zutaten und ihre Mengen hält das Unternehmen Ferrero geheim. 

Küchenhilfe

Mit diesem Trick brennt Fisch nie wieder in der Pfanne an

Küchenhilfe: Mit diesem Trick brennt Fisch nie wieder in der Pfanne an
Appetit auf Fisch? Dann braten Sie ihn dieses Mal auf unsere Weise - und sparen Sie sich das nervige Geschrubbe beim Abwasch, wenn der Fisch mal wieder an der Pfanne klebt.
©Gala

Noch mehr Zucker

Die Nährwerttabelle zeigt, dass Nutella durch die Rezepturveränderung nochmal deutlich beim Zuckergehalt zugelegt hat (von 55,9 auf 56,3 Prozent). Im Vergleich dazu sank der Fettgehalt von 31,8 auf 30,9 Prozent.

Ob auch der Geschmack wirklich anders geworden ist, werden die Fans beim nächsten Frühstück wohl selbst beurteilen müssen.

Die Verbraucherzentrale Hamburg meint jedenfalls: "Nutella bleibt eine Zucker-Fett-Creme".

Na dann, guten Appetit.


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche