VG-Wort Pixel

Darya Sudnishnikova Teenie-Mutter entscheidet sich für einen Schwangerschaftsabbruch

Darya Sudnishnikova
Darya Sudnishnikova
© instagram.com/uverdig.life
Seitdem Darya Sudnishnikova ihre zweite Schwangerschaft bekannt gegeben hat, schien sie zunehmend unsicher, wie sie mit dieser Situation umgehen soll. Nun soll ihre Entscheidung feststehen: Sie möchte kein zweites Kind bekommen.

Im zarten Alter von 13 Jahren wurde Darya Sudnishnikova zum ersten Mal schwanger – das sorgte weltweit für eine Menge Aufsehen. Vor Kurzem verkündete die inzwischen 15-jährige Russin ihre zweite Schwangerschaft. Wenig später zog das Mädchen seine Instagram-Community zurate: Darya war unentschlossen, wusste nicht, ob sie das Kind behalten soll. Jetzt meldet sich die junge Mutter aus dem Krankenhaus und informiert darüber, dass sie einen Schwangerschaftsabbruch durchführen lässt.

Darya Sudnishnikova: Sie lässt einen Schwangerschaftsabbruch durchführen

Im August 2020 erblickte Daryas erstes Kind, Tochter Emilia, das Licht der Welt. Als sie ihre zweite Schwangerschaft verkündete, zeigte sie sich in den sozialen Medien unsicher: Noch ein Kind könne sie nicht bekommen, doch eine Abtreibung ziehe sie ebenso wenig in Betracht, sagte sie. Auf die Frage, ob sie das Kind behalten wird, antwortete sie kürzlich im Interview mit "RTL": "Ich weiß es nicht, ich weiß es wirklich noch nicht."

Ihren Follower:innen erzählte sie zudem, dass der vermeintliche Vater, ihr Ex-Freund Maksim, sich von ihr getrennt habe und das Baby nicht wolle – das schien sie nur noch mehr zu beunruhigen. Nun soll die 15-Jährige allerdings eine Entscheidung getroffen haben. In ihrer Instagram-Story meldet sich Darya aus der Klinik, in der sie anscheinend eine Abtreibung durchführen lässt. "Ich liege im Krankenhaus und nehme gleich die Tabletten", erklärt sie. Ihr zufolge hätten ihr Ärzt:innen davon abgeraten, ein weiteres Kind auszutragen, da sie bereits nach ihrer ersten Entbindung ernstzunehmende Verletzungen davongetragen habe.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Kritik von ihrer Community

Bereits in Bezug auf ihren letzten Instagram-Post häufen sich kritische Stimmen. Das Video, in dem Darya unter Tränen über ihre erneute Schwangerschaft spricht, wird mit Sätzen wie "Du hättest einfach ein Kondom benutzen sollen", "Wann wird das Jugendamt endlich deine Eltern erreichen?" sowie äußerst vulgären Aussagen kommentiert.

Inzwischen vermuten ihre Follower:innen sogar, dass Darya die Schwangerschaft und die damit einhergehende Abtreibung nur vorgetäuscht habe, um Aufmerksamkeit zu bekommen, Likes zu generieren. Doch die junge Mutter wehrt sich gegen diese Anschuldigungen: "Wenn ich so etwas mit euch teile, heißt es nicht, dass ich einen Hype um mich kreieren will".

Verwendete Quellen: rtl.de, instagram.com

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken