VG-Wort Pixel

Völlig irre Darum schnitt sich diese Frau freiwillig den Finger ab

Torz Reynolds
Torz Reynolds
© instagram.com/torzibabes
Es gibt schon skurrile Körpertrends, aber dass sich jemand freiwillig sogar einen Finger abschneidet, werden die meisten wohl nie im Leben nachvollziehen

An der 30-jährige Torz Reynolds aus Essex (England) kann man einfach nicht vorbei schauen. Die Piercerin ist nicht nur am ganzen Kör mit Tattoos bedeckt, sondern vor allem im Gesicht zieren Ringe und Stecker ihre Haut.

Es geht noch schräger

Doch damit nicht genug. Torz ist ein Fan von sogenannten "Body Modifications" (übersetzt: Körper Modifikationen) und lässt sich sogar Bilder mit einem Skalpell in die Haut ritzen, damit diese als Narben zurückbleiben. Eine blutige Angelegenheit, die auch in Deutschland immer beliebter wird. 

Kleiner Finger als Schmuckstück

Eine Sache bei der die meisten aber nur ungläubig den Kopf schütteln würden, ist diese Aktion: Die Engländerin schnitt sich selbst mit einem Bolzenschneider den kleinen Finger der linken Hand ab. 

Klingt erst einmal wie ein schlechter Scherz. Wie sie überhaupt auf die verrückte Idee kam, ist leider nicht bekannt. Da sie zunächst nicht wusste, was sie mit dem abgetrennten Finger anstellen sollte, legte sie ihn ins Kühlregal - neben die Erbsenpackung.

"Ich habe völlig vergessen, dass er da war. Aber es wäre doch eine Verschwendung, ihn einfach wegzuwerfen. Also habe ich beschlossen, ihn einfach als Anhänger um den Hals zu tragen." 

Sie konservierte ihn mit einer Alkohollösung und steckte ihn in ein kleines Glas. "Wiggles", wie sie ihn später nannte, ist nun eines ihrer Lieblings-Accessoires. Sie trägt ihn um den Hals oder dekoriert ihn gerne mit kleinen Miniatur-Hüten für Instagram-Fotos. 

Eine völlig skurrile Story und eine Aktion, die man auf keinen Fall nachmachen sollte!

lbu Gala

Mehr zum Thema