VG-Wort Pixel

Coronavirus Vater findet süßen Umgang, seinem Kind das Virus zu erklären

Mit dieser süßen Zeichnung erklärt ein Vater seinem vierjährigen Sohn die Wichtigkeit des Händewaschens in Zeiten der Coronakrise.
Mit dieser süßen Zeichnung erklärt ein Vater seinem vierjährigen Sohn die Wichtigkeit des Händewaschens in Zeiten der Coronakrise.
© twitter.com/mta1209
Um sich und andere vor dem Coronavirus zu schützen, sollte man sich regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife waschen. Wie man Kinder dazu anspornen kann, zeigt die Idee eines kreativen Vaters bei Twitter.

Das Coronavirus verbreitet sich auf der ganzen Welt rasant, in allen deutschen Bundesländern wurden mittlerweile Infektionsfälle mit dem neuartigen Virus bestätigt. Deswegen gilt: Das soziale Leben auf ein Minimum herunterfahren, Menschenmassen meiden, zu Hause arbeiten und vor allem Händewaschen.

Twitter: Diese Idee geht viral

Die besten Waffen gegen das Virus sind laut der Weltgesundheitsorganisation (kurz: WHO) Wasser und Seife, regelmäßiges Händewaschen ist also die beste Schutzmaßnahme. Doch wie erkläre ich meinen Kindern die Wichtigkeit dieser Hygienemaßnahme? Ein Vater teilte via Twitter nun vor wenigen Tagen seinen außergewöhnlichen Einfall. "Der Vierjährige kriegt jetzt jeden Morgen einen Virus auf die Hand gemalt und wenn er tagsüber oft genug seine Hände gewaschen hat, verschwindet er wieder. Seitdem ist Händewaschen kein Problem mehr", heißt es unter dem Foto, auf dem eine Kinderhand mit der Zeichnung einer süßen Viruszelle zu sehen ist.

Coronavirus: Not macht erfinderisch

Die Netzgemeinde ist begeistert von der kreativen Idee: "Grandiose Idee", "Du Genie", "Wie geil ist das denn?! Witzig toll" heißt es in den Kommentaren unter dem Post. Viele Mütter und Väter, die im Moment ihre Kinder zu Hause betreuen müssen, haben den klugen Einfall sogar übernommen und teilen ihre mehr oder weniger künstlerisch wertvollen Virus-Zeichnungen via Twitter. Not macht eben erfinderisch, denn nur durch Kooperation und Solidarität können wir diese Krise gemeinsam überwinden!

Verwendete Quellen:Twitter, Weltgesundheitsorganisation, Robert Koch Institut

aen Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken