VG-Wort Pixel

Nach 51 Jahren Ehe Paar stirbt sechs Minuten nacheinander am Coronavirus

Ein US-Ehepaar ist nur wenige Minuten nacheinander verstorben. (Symbolbild)
Ein US-Ehepaar ist nur wenige Minuten nacheinander verstorben. (Symbolbild)
© Shutterstock
Die Coronakrise betrifft uns alle. Das beweist diese tragische Geschichte aus den USA: Ein gesundes Ehepaar ist nur wenige Minuten nacheinander gestorben, Grund dafür ist das Coronavirus.

Eine Geschichte, die kein Auge trocken lässt: Innerhalb von nur wenigen Minuten verlor Buddy Baker aus den USA die zwei wichtigsten Menschen in seinem Leben: Seine Mutter und sein Vater starben am Coronavirus.

"Sie waren über 51 Jahre verheiratet und starben im Abstand von sechs Minuten"

Via Twitter teilte Buddy Baker am Dienstag (31. März) die traurige Geschichte seiner Eltern mit der Welt. "Meine Eltern waren erstaunliche Menschen", so Baker über seine Mutter und seinen Vater, die beide am Sonntag (29. März) gestorben sind. "Sie waren über 51 Jahre verheiratet und starben im Abstand von sechs Minuten. Noch vor wenigen Wochen waren sie bei bei bester Gesundheit." Es sei längst nicht mehr so, dass nur ältere Menschen und Personen mit gesundheitlichen Problemen am anfälligsten für das neuartige Virus sind, Covid-19 fordere mittlerweile das Leben von Menschen aller Altersgruppen, so Baker weiter.

Coronakrise: "Bleiben Sie zu Hause!"

"Wir leben in einer Welt, in der wir immer sagen: 'Das kann mir nicht passieren. Es kann uns nicht passieren. Es kann meiner Familie nicht passieren.' Nun, uns ist das passiert", erklärt Baker in seinem Video weiter. "Ich möchte diese Zeit nutzen, um die Menschen dazu zu bringen, über eine Veränderung nachzudenken. Während das Gesundheitsministerium und alle Behörden Vorschläge machen, was wir tun sollten, bin ich mir nicht sicher, ob jeder die Bedeutung dessen versteht." Sein Appell: "Üben Sie sich in sozialer Distanzierung. Waschen Sie Ihre Hände so regelmäßig wie möglich. Und, was wichtig ist: Bleiben Sie zu Hause."

Eine Geschichte, die Millionen berührt

Mit seiner Geschichte und dem tragischen Verlust will er andere Familien während der Coronakrise sensibilisieren. "Das ist die Gelegenheit, das, was meiner Familie passiert ist, bei anderen zu verhindern", so Baker. "Manchmal haben Menschen, vor allem junge Menschen, das Gefühl, gegen etwas immun zu sein, dass sie unbesiegbar sind, aber das ist einfach nicht der Fall." Zu Hause zu bleiben sei bei Weitem nicht die "leichte, aber die richtige Wahl", fügt Buddy Baker hinzu. Und vor allem: "Es ist die sichere Wahl." Das sehen viele Twitter-User genauso, das bewegende Video von Buddy Baker haben sich bislang schon über eine Millionen Twitter-User angesehen. 

Verwendete Quellen:Twitter, People

aen Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken