VG-Wort Pixel

Coronakrise Örtlicher Erotikshop liefert vor die Haustür

Während der Coronakrise wird Sexspielzeug und Co. bis vor die Haustür geliefert. (Symbolbild)
Während der Coronakrise wird Sexspielzeug und Co. bis vor die Haustür geliefert. (Symbolbild)
© Getty Images
Weil unter der Coronakrise auch die Erotikbranche leidet, liefert die Besitzerin eines Erotikgeschäftes aus Duisburg nun Sexspielzeug, Dessous und vieles mehr bis vor die Haustür.

Während der Coronakrise ist Kreativität gefragt – auch in der Erotikbranche. Das dachte sich auch Duisburgerin Silke Heimsoth, 55, Inhaberin des Erotikladens "Pussy Pleasure".

Coronakrise: Sexspielzeug per Lieferung

Weil auch ihr Geschäft vorerst schließen musste, liefert Heimsoth nun in den nächsten Wochen mit einem "Dildo-Taxi" Sexspielzeug, Dessous und andere heiße Ware bis vor die Haustür. Als sie ihre Idee vor wenigen Tagen via Facebook mitteilte, erlaubte sie sich einen kleinen Spaß und montierte per Photoshop in Violett die Aufschrift "Dildo-Taxi" auf ihr Auto. "Ich wollte was Witziges in dieser Zeit", erklärte Silke Heimsoth später, in Wahrheit überbringe sie die Lieferungen mit einem deutlich diskreteren Fahrzeug.

"Für eine Packung Kondome setze ich mich nicht ins Auto"

Mit Erfolg: Der kleine Photoshop-Einsatz zahlt sich aus, viele Duisburger sind so auf die Aktion aufmerksam geworden und lassen sich ihr Lieblingssexspielzeug nach Hause liefern. Dafür müssen die Kundinnen und Kunden im Onlineshop ihres Erotikladens die Produkte bestellen und bestenfalls im Voraus bezahlen.

Doch der Service hat auch Grenzen: "Für eine Packung Kondome für 4,90 Euro setze ich mich nicht ins Auto", stellt Silke Heimsoth klar.

Verwendete Quellen: Der Spiegel, Westdeutsche Allgemeine Zeitung

aen Gala

Mehr zum Thema