VG-Wort Pixel

Eltern aufgepasst Gefährliche Challenge verbreitet sich im Netz

Condom Snorting Challenge
Condom Snorting Challenge
© Getty Images
Experten warnen dringend vor der Challenge, die sich aktuell rasant im Netz verbreitet 

Kondome richtig eingesetzt sind durchaus sinnvoll. Sie schützen nicht nur vor ungewollten Schwangerschaften, sondern können auch die Übertragung von Krankheiten vorbeugen. Der aktuelle Trend für den Einsatz von Kondomen zeigt jedoch, wie sie schnell zu einer großen Gefahr werden können, die sogar lebensbedrohlich sein kann: Die "Condom Snorting Challenge" verbreitet sich rasant im Netz. 

So gefährlich ist die "Condom Snorting Challenge" 

Nicht zum ersten Mal verbreitet sich eine Challenge im Netz, die schnell zu einer großen Gefahr werden kann. Die  "Blauwal-Challenge", die "Hot Water Challenge" und die "Tide Pod Challenge" sind nur einige Beispiele die zeigen, wie gefährlich derartige Trends im Netz schnell werden. 

Aktuell verbreitet sich die sogenannte "Condom Snorting Challenge". Dabei atmen junge Menschen Kondome durch die Nase ein und ziehen es durch den Mund wieder raus - doch aus welchem Grund? Einziges Ziel dieser Challenge ist das Erreichen von viel Aufmerksamkeit im Netz. Denn selbstverständlich wird im Anschluss ein Video veröffentlicht. Ein lebensgefährlicher Trend. 

Gesundheitsexperten warnen

Laut Gesundheitsexperten kann diese Challenge sogar tödlich enden. Im "Forbes Magazine" heißt es laut amerikanischen Gesundheitsexperte Bruce Lee, dass das Kondom leicht in der Nase oder auch im Hals stecken bleiben könne, wodurch die Atemwege verschlossen sind und ein Tod durch ersticken herbeigeführt werde. Zudem seien auch die Schleimhäute extrem empfindlich und können durch die Challenge leicht verletzt werden. Besonders Eltern sollten dringend ein Auge auf ihre Kinder haben und sie über die Gefahren aufklären. 

mge Gala

Mehr zum Thema