VG-Wort Pixel

Bikini-Bergsteigerin tot Gigi Wu stürzt in eine Schlucht und stirbt

Gigi Wu
Gigi Wu
© facebook.com/gigiwu
Sie bestieg 100 Gipfel in vier Jahren und auf jedem schoss sie ein Bikini-Selfie – jetzt ist Gigi Wu tot

Ihre Bikinifotos haben sie bekannt gemacht, jetzt haben sie sie das Leben gekostet. In vier Jahren ist die Taiwanesin Gigi Wu auf mehr als 100 Berge geklettert, auf jedem hat sie ein Foto von sich selbst im Bikini geschossen. So wurde sie zu einer kleinen Internet-Berühmtheit. Jetzt ist sie tödlich verunglückt.

Bikini-Bergsteigerin stirbt beim Klettern

Am vergangenen Samstag (18. Januar) stürzte Gigi Wu im taiwanesischen Yushan Nationalpark in eine 20-30 Meter tiefe Schlucht und verletzte sich dabei schwer, so teilten es die Rettungskräfte mit. Wu schaffte es zwar, über ein Satellitentelefon Freunde zu alarmieren, doch die Rettung gestaltete sich schwer. Die verletzte 36-Jährige konnte noch durchgeben, dass sie ihre untere Körperhälfte nicht mehr spüre, auch teilte sie die Koordinaten der Unglücksstelle mit. Trotzdem schafften die Rettungsteams es wegen schlechter Wetterbedingungen nicht, rechtzeitig zu Gigi Wu vorzudringen. 

Für Gigi Wu kam jede Hilfe zu spät

28 Stunden brauchte die Bergrettung, um zu Wu zu gelangen; der Rettungshubschrauber konnte wegen des schlechten Wetters nicht eingesetzt werden. Als die Retter zu der verletzten Bergsteigerin kamen, war sie schon nicht mehr am Leben. 

Gigi Wus Internet-Fangemeinde trauert

Die sozialen Netzwerke haben Gigi Wu bekannt gemacht, jetzt trauert ihre Fangemeinde. Ihr Facebook-Auftritt wurde mittlerweile in eine Gedenkseite umgewandelt – noch immer sind hier zahlreiche der Bikini-Bilder auf Bergen, die viele so geliebt haben, zu sehen. "RIP", "Sie hatte einen wunderschönen Spirit", "Ich bewundere sie und ihren tollen Geist. Ihre Fotos zeigen, dass sie bei etwas, das sie geliebt hat, gestorben ist", "Fliege und sei frei, du Engel", so lauten nur einige der Kommentare unter Gigis letztem Bild. 

Pete Hemsley

Verwendete Quelle:The Sun

abl

Mehr zum Thema


Gala entdecken