VG-Wort Pixel

Rent a tent Berlinerinnen suchen Mitbewohner für Zelt auf ihrem Balkon

Zelt zu vermieten: Diese WG-Anzeige ging am Wochenende online.
Zelt zu vermieten: Diese WG-Anzeige ging am Wochenende online.
© twitter.com/LorenzMaroldt
Wenn das Geld knapp wird, tut man fast alles, um sich etwas dazuzuverdienen. Auch, wenn das bedeutet, seinen Balkon zu vermieten

Eine Wohnung zu finden ist kein Zuckerschlecken - erst recht nicht in einer Stadt wie Berlin. Im Zweifel tut es da auch eine Wohngemeinschaft. Dass es davon in der Hauptstadt ganz besondere gibt, beweist eine Stellenazneige auf "WG-gesucht.de", die am Wochenende online ging. Für "nur 260" Euro vermieten zwei Berlinerinnen ein Zelt - und zwar auf ihrem Balkon.

Viele Nachfragen

Alles nur Spaß oder purer Ernst? Laut der "Berliner Zeitung" heißt es in der Anzeige: "Wir vermieten aufgrund von finanziellen Problemen einen Schlafplatz auf unserem Balkon! Falls es dich nicht stört, wenn wir uns ab und zu auf dem Balkon sonnen oder am Abend einen Drink dort zu uns nehmen, freuen wir uns, von dir zu hören." Bereits seit Montag ist die Anzeige nämlich deaktiviert, möglicherweise aufgrund der vielen Nachfragen. 

Der Balkon gehört zu einer 3-Zimmer-Wohnung und wird für nur 250 Euro plus 10 Euro Nebenkosten im Monat angeboten. Der Balkon habe zehn Quadratmeter, das angebotene Zelt dann etwa zwei Quadratmeter Fläche. Zugang zu Küche und Bad gebe es, wie "Bento" berichtet.

Teures Berlin

Eigentlich kein Wunder, dass die Studentinnen Geld brauchen. In keiner anderen Stadt sind die Immobilienpreise 2017 so stark gestiegen wie in Berlin. Das geht aus dem Global Residential Cities Index des Beratungsunternehmens Knight Frank hervor. Ein WG-Zimmer in Berlin kostet im Duschschnitt 363 Euro. Das Zelt auf dem Balkon wäre also ein richtig guter Fang. 

fde Gala

Mehr zum Thema