VG-Wort Pixel

Bei der Spinnenjagd Frau fackelt ihre Garage mit Flammenwerfer ab

Mit einer Stichflamme wie dieser könnte die Frau ihre Garage in Brand gesetzt haben (Symbolbild).
Mit einer Stichflamme wie dieser könnte die Frau ihre Garage in Brand gesetzt haben (Symbolbild).
© Getty Images
Diese Dame aus dem bayrischen Pullach hat offensichtlich sehr große Angst vor Spinnen - und ihre Jagd endet böse

Eine Spinne im Haus ist für manche der blanke Horror. Erst recht, wenn man unter Arachnaphobie - einer Spinnenphobie - leidet. Wenn sich dann ein Exemplar in die eigenen vier Wände verirrt, gibt es genau zwei Möglichkeiten: Einfangen und nach draußen bringen oder dem Treiben ein Ende bereiten. Genau das will zumindest eine Frau Pullach - doch das geht gründlich in die Hose.

Im Eifer des Gefechts

Bewaffnet mit einer Dose Haarspray und einem Feuerzeug will sie eine Spinne jagen, die sich in ihre Garage verirrt hat. Statt der Spinne setzt die Frau, die vermutlich an einer Form der Spinnenphobie leidet, mit dem selbstgemachten Flammenwerfer das Dämmmaterial in der Garage in Brand.

Glücklicherweise wohnt sie ganz in der Nähe der Freiwilligen Feuerwehr, die das Feuer schnell wieder unter Kontrolle bekommt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Ob die Spinne das Feuer überlebt hat, sei nicht bekannt, wie die "SZ" berichtet. Wir vermuten aber ganz stark, dass sie es nicht geschafft hat.

fde Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken