Augen und Nase fehlen: In Portugal kam ein Baby ohne Gesicht zur Welt

Großes Entsetzen in Portugal: Der kleine Rodrigo kam ohne Gesicht zur Welt. Die Eltern ahnten bis zur Geburt nichts und gehen nun gegen den behandelnden Arzt vor. 

In Portugal kam ein Junge ohne Gesicht zur Welt (Symbolbild).

Mit großer Vorfreude erwarteten Marlene Simão und ihr Ehemann David Riberiro LK die Geburt ihres Sohnes Rodrigo. Doch als der kleine Junge am 7. Oktober in einem Krankenhaus im portugiesischen Setúbal zur Welt kam, war das Entsetzen bei Eltern und Medizinern groß: Rodrigo kam ohne Gesicht zur Welt.

Rodrigo liegt immer noch im Krankenhaus

Dem Jungen fehlen, das berichtet unter anderem die "Welt", Nase und Augen sowie ein Teil des Schädels. Lediglich der Mund ist voll ausgeprägt und auch funktionsfähig. Die Fehlbildungen kamen für die Eltern völlig unerwartet. Der behandelnde Gynäkologe, der Marlene seit Beginn ihrer Schwangerschaft in einer Privatklinik südlich von Lissabon betreute, hatte diese den Berichten zufolge übersehen. Bei insgesamt drei vorgeschriebenen Ultraschalluntersuchungen stellte der Mediziner demnach nichts Ungewöhnliches fest.

Auch bei einer von den Eltern beantragten umfassenderen Untersuchung gab er trotz einer potentiellen Anomalie Entwarnung. "Er erklärte, dass manchmal einige Teile des Gesichts nicht sichtbar seien", so Joana Simão, Malenes Schwester, gegenüber dem portugiesischen Nachrichtensender TVI 24. Die Erklärung des Gynäkologen: Wenn das Baby seinen Kopf gegen den Bauch der Mutter drücke, sei das Gesicht nicht immer zu erkennen. 

Behörden leiten Untersuchungen gegen den Arzt ein

Aufgrund seiner groben Fehleinschätzung erstatteten Marlene und David nun Anzeige. Auch der südportugiesische Ärzteverband schritt ein und suspendierte den Arzt wegen Fahrlässigkeit für ein halbes Jahr. Das berichtete der Chef des Verbands, Alexandre Valentim Lourenço, dem TV-Sender RTP. Weiter seien auch juristische Untersuchungen eingeleitet worden. Ganz unbekannt ist der Mediziner dem Ärzteverband nicht: "Focus Online" schreibt, dass seit 2013 sechs Beschwerden gegen den Mann eingereicht wurden. 

Verwendete Quellen: Facebook, Welt, Focus, AFP

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche