VG-Wort Pixel

Auf ein Bier Großvater hatte nur einen letzten Wunsch


Der Amerikaner Norbert Schemm wusste, sein Tod stand kurz bevor. Er rief seine Familie zusammen, um mit ihnen seinen letzten Wunsch in die Tat umzusetzen. 

Sich von einem geliebten Menschen für immer zu verabschieden, ist stets eine schwere Angelegenheit. Manchmal aber ist es auch die Chance, noch einmal eine süße Erinnerung für die Ewigkeit zu schaffen. So war es wohl auch im Fall des 87-jährigen Norbert Schemm aus Appleton/USA. Als bei ihm - nach einem weitestgehend gesunden Leben - Darmkrebs im Stadion vier diagnostiziert wurde, war allen schnell klar, dass sein Tod nicht mehr in weiter Ferne liegt.

Großvater hatte einen letzten Wunsch: Auf ein Bier mit seinen Söhnen

Wie unter anderem "BBC" berichtet, spürte Schemm am Sonntag (17. November), dass es mit ihm zu Ende geht. Um seinen letzten Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen, rief er am Dienstag darauf seine Söhne und seine Enkel zu sich ins Krankenhaus. Doch sie kamen nicht mit leeren Händen. Denn sein letzter Wunsch war es, mit ihnen ein letztes, gemeinsames Bier zu trinken. Und so entstand der Schnappschuss, der seitdem die Herzen der Netzgemeinde weltweit tief bewegt: Norbert Schemm im Krankenbett umringt von seinen Liebsten, in den Händen - freudig strahlend - Bier in Flaschen und Bechern. 

Gegenüber der Zeitung erklärte Enkelsohn Adam: "Mein Vater sagte mir, mein Opa wollte ein Bier und jetzt, wenn ich mir das Bild anschaue, spendet es mir Trost. Ich sehe, wie mein Opa lächelt. Er tat, was er wollte - es war ein spontaner Moment." Nur wenige Stunden nachdem das Foto aufgenommen wurde, erlag der 87-Jährige seinem Krebsleiden.

Das Foto bewegt das Netz

Zunächst zögerte Adam laut eigener Aussage, den Schnappschuss öffentlich zu posten. Doch dann - in dem Glauben, damit seinen Freunden und denen, die seinen Opa kannten, eine Freude zu machen - veröffentlichte er das Bild bei Twitter. Er und seine Familie waren überrascht, aber vor allem auch überwältigt von der weltweiten Resonanz, die das Foto auslöste. Viele Twitter-User kommentierten das Bild, erzählten von ähnlichen Erlebnissen, posteten vergleichbare Aufnahmen und spendeten Trost. "Es hat uns tatsächlich in unserer Trauer geholfen. Es tut gut, zu sehen, dass meine Großeltern und ihre Kinder in seinen letzten Momenten alle zusammen waren." Und die Familie kann sich sicher sein, dass sie ihren Großvater, Vater und Ehemann glücklich und zufrieden haben gehen lassen. 

Verwendete Quellen:BBC, Twitter

jko Gala

Mehr zum Thema