Aspirin Rückruf: Bayer ruft Tabletten zurück

Der Pharma-Konzern Bayer ruft "Aspirin Plus C"-Tabletten und das "Aspirin Effect"-Granulat zurück

Aspirin

Nach einer größeren Rückrufaktion im Oktober letzten Jahres, weitet der Pharma-Konzern Bayer den Rückruf jetzt aus - es sind weitere Chargen davon betroffen.

Demnach ruft der Konzern jetzt auch "Aspirin Plus C"-Tabletten in den Größen 10, 20 und 40 Stück, sowie das "Aspirin Effect"-Granulat in der Größe 10 Stück zurück. 

Als Ursache für den Rückruf werden undichte Verpackungen genannt. Da die Fehlproduktion zu spät erkannt wurde, wird den Kunden geraten, bei ihrem Arzt oder Apotheker nach Rat zu fragen und betroffene Packungen zu entsorgen. Trotz Rückruf besteht jedoch keine Gefahr bei Einnahme, da es sich lediglich um einen Mangel an der Verpackung handle. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche