Ups...: ASOS bedruckt 17.000 Tüten mit diesem Rechtschreibfehler

Wenn einem großen Unternehmen wie ASOS ein Fehler unterläuft, bleibt es nicht unbemerkt. Zum Glück nimmt das Unternehmen es selbst mit Humor

ASOS hat sich offensichtlich im Text geirrt - und die Twitter-User finden es super lustig.

ASOS ist einer der beliebtesten Onlineshops auf der ganzen Welt, allein im vergangenen Jahr machte das Unternehmen 1,9 Millionen Pfund Umsatz (ca. 2,1 Millionen Euro). Umso mehr fällt es auf, wenn hier mal ein Fehler passiert - denn der ist nicht wirklich zu übersehen.

ASOS nimmt es mit Humor

Wer schon mal bei ASOS bestellt hat, der weiß, dass auf den Tüten, in denen die Kleidungsstücke verpackt sind, steht: "ASOS discover fashion online". Blöd nur, dass das Wort online falsch geschrieben ist - dort steht nämlich dick und fett "onilne". Auf Twitter postet ASOS selbst ein Bild davon und nimmt dazu Stellung: "Okay, wir haben *möglicherweise* 17.000 Tüten mit einem Tippfehler gedruckt. Wir nennen das Limited Edition." 

Das Unternehmen versucht die Panne eindeutig mit Humor zu nehmen - und es klappt. Statt einem fiesen Shitstorm gibt es in den Kommentaren vor allem lustige Statements. Ein paar User schreiben sogar, dass sie jetzt nur etwas bestellen, damit sie diese Tüten bekommen. Jemand anderes scherzt: "Ich liebe es onilne zu shoppen."

Twitter-User feiern das Unternehmen

Alle Plastiktüten und Pakete von ASOS sind recycelbar und die Twitter-User sind begeistert, dass das Unternehmen die falsch bedruckten Tüten nicht einfach wegwirft, sondern sie als "Limited Edition" trotzdem verwendet. Und wer weiß, vielleicht werden wir eine der Tüten bald als besondere Rarität für einen überirdischen Preis auf Ebay entdecken. Möglich wäre es ja. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche