Anonyme Spende: Mädchen findet 100 Dollar – was sie davon kauft, ist einfach süß

Ein sechsjähriges Mädchen hat in einem Supermarkt einen Brief mit 100 US-Dollar gefunden. Damit erfüllte es sich einen lang gehegten Traum.

Symbolbild

Durch den Supermarkt schlendern und zwischen Pasta, Müsli und Schokolade Geld finden: Eine Vorstellung, über die sich wohl jeder freuen würde. Der sechsjährigen Daphne Kenny aus Sacramento, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Kalifornien, ist kürzlich genau das passiert.

Außergewöhnlicher Fund

Als Daphnes Mutter Danica Kenny im Supermarkt ihre Einkaufsliste abarbeitet, bummelt ihre Tochter alleine durch die Gänge des Geschäftes. In einem Regal findet sie plötzlich einen Briefumschlag. "Wer das findet, ich liebe dich" steht auf einem Zettel, außerdem steckt eine 100 US-Dollar-Banknote (umgerechnet etwa 92 Euro) in dem Umschlag. Ganz schön viel Geld für eine Sechsjährige, doch dank ihrer Mutter darf Daphne die anonyme Spende behalten. "Sie hat mehr Spaß damit. Ich hätte nur unsere Lebensmittel damit bezahlt", erklärt Danica Kenny dem Nachrichtensender "Fox News". "Ich glaube nicht, dass ich es so geschätzt hätte, wie sie."

Zuckersüße Geste

Das stimmt: Zusammen mit ihrer Mutter geht Daphne nach ihrem außergewöhnlichen Fund in eine Bärenwerkstatt der Kette "Build-A-Bear". Dort können Kinder ein Plüschtier ganz nach ihren eigenen Vorstellungen kreieren und selbst herstellen. Daphne entscheidet sich allerdings nicht für einen Plüsch-Bären, sondern sucht sich zwei Katzen aus, die sie nach ihrer echten Hauskatze Steamy benennt. Eine süße Geste, mit der das Mädchen innerhalb kürzeste Zeit das Internet entzückt. Der Spender des Geldes hätte sich mit Sicherheit nichts Schöneres vorstellen können.

Verwendete Quellen: Fox News

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche