VG-Wort Pixel

Rührend Paar heiratet im Krankenhaus – der Grund ist traurig und schön zugleich

Amanda und Edwin geben sich im Krankenhaus das Ja-Wort
Amanda und Edwin geben sich im Krankenhaus das Ja-Wort
© instagram.com/WAKEMED HEALTH AND HOSPITALS
Geplant hatten Amanda and Edwin Acevedo eine romantische Hochzeit am Strand, "Ja" gesagt haben sie letztendlich im Krankenhaus. Grund dafür war ihr Baby Oliver.

Nur 30 Wochen hielt es Oliver in Amandas Bauch aus, dann kam er 10 Wochen zu früh und mit einem Geburtsgewicht von nur 1,7 Kilogramm zur Welt. Der Start ins Leben hätte für ihn nicht holpriger sein können. Mit seiner verfrühten Geburt vermasselte das Frühchen auch gleich die Hochzeit seiner Eltern, denn die konnte nun nicht mehr wie geplant stattfinden.

Oliver macht seinen Eltern einen Strich durch die Rechnung

Geplant hatten Amanda and Edwin Acevedo, Olivers Eltern, eine romantische Zeremonie am Strand im Juni, doch es kam anders. Am 14. Juni setzten bei Amanda nämlich ganz unerwartet die Wehen ein – viel zu früh und nur wenige Tage, bevor die Hochzeit eigentlich hätte stattfinden sollen. Amanda musste ins Krankenhaus, Oliver kam zur Welt, musste von da an aber auf der Neugeborenen-Intensivstation behandelt werden. An die romantische Strandhochzeit war nicht mehr zu denken. Und so machten die frischgebackenen Eltern einen neuen Plan. 

Krankenhauscharme statt Strandromantik

Am 2. August gaben sich Amanda und Edwin nun endlich das Ja-Wort – und zwar in der Kapelle des WakeMed Health and Hospitals in Raleigh in North Carolina, wo Oliver noch immer in Behandlung war. Den besonderen Tag seiner Eltern krönte das Frühchen dann mit seinem durchweg stabilen Gesundheitszustand. So konnte Oliver für die Zeremonie sogar kurzzeitig von den Maschinen abgenommen werden, um bei der Eheschließung seiner Eltern dabei zu sein.  "Olivers Arzt, Dr. Demeo, sagte, er sei stabil genug, um von den Monitoren abgehängt zu werden, damit ich ihn während der Zeremonie tragen kann", erzählt Amanda "Motherly". Um den Eltern trotz der Umstände eine romantische Zeremonie zu ermöglichen, schmückten die Krankenhaus-Mitarbeiter den Raum und zogen Oliver sogar einen kleinen Anzug an.  "In der Kapelle blieb kein Auge trocken, der Raum war voller Liebe und Festlichkeit für Amanda, Edwin und Oliver", sagt die Sprecherin des Krankenhauses, Kristin Kelly, gegenüber "People". "Amanda schritt den Altar entlang und trug Oliver dabei als ihren Blumenstrauß."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mittlerweile wiegt Oliver stolze 3,6 Kilogramm und darf schon bald mit seinen Eltern nach Hause, so berichtet "Good Morning America".

Verwendete Quelle: People

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken