Immobilien: Aldi soll bald Wohnungen vermieten

In Berlin plant der Discounter den Bau von etwa 2000 Wohnungen - die ersten sollen bald gebaut werden

Aldi Nord.

Hatten Sie schon mal den Gedanken, wie praktisch es wäre im Aldi zu wohnen? Das ist vielleicht bald kein Wunschdenken mehr. Na gut, zugegeben, Sie können nicht direkt im Aldi wohnen. Der Discounter Aldi Nord plant rund 2000 Wohnungen in Berlin zu bauen - und das ist ja quasi bei Aldi wohnen, oder?

2000 Wohnungen in Berlin

Die Idee ist einfach wie simpel: Im Erdgeschoss ein Aldi und darüber Wohnungen. 100 Wohnungen sollen in Kürze in den Bezirken Neukölln und Lichtenberg gebaut werden. 15 weitere Standorte habe man bereits im Blick. Die geplanten Wohnungen sollen auf 30 Aldi-Märten entstehen, heißt es laut "WELT".

Intime Details

Pärchen postet Selfie, offenbart damit ein peinliches Detail

Intime Details: Pärchen postet Selfie, offenbart damit ein peinliches Detail
Nach diesem unangenehmen Vorfall sollte sich wohl jeder vor Versenden eines Fotos seine Bilder noch einmal ganz genau anschauen. Dann können Vorfälle wie diese vermieden werden. Welches peinliche Detail die Frau übersehen hat, sehen Sie im Video.
©Gala

Und noch etwas: Fast alle Neubauten sollen sich innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings befinden. Und trotzdem sollen die Wohnungen bezahlbar bleiben: "WELT" berichtet, dass die Neubauten zu 6,50 Euro pro Quadratmeter vermietet werden sollen. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche