Gesundheitsgefahr: Aldi ruft „Schinken-Rotwurst“ zurück

Produktrückruf bei Aldi Nord und Aldi Süd! Betroffen ist eine Wurstsorte, die bei dem Discounter vertrieben wird

Aldi ruft Wurstprodukt zurück

Es handelt sich bei dem zurückgerufenen Produkt um die "Schinken-Rotwurst, 100g", die sowohl bei Aldi Nord als auch bei Aldi Süd in den Regalen steht. Hersteller des Fleischprodukts ist die Firma "Franz Wiltmann GmbH & Co. KG", die vor dem Verzehr warnt. 

Wurst mit Listerien verseucht

Auf seiner Homepage warnt der Fleischproduzent davor, dass im Rahmen einer Untersuchung in einer Probe der "Schinken-Rotwurst, 100 g" krankmachende Bakterien mit Namen "Listeria monocytogenes" gefunden wurden. Bei sensiblen Personengruppen könne der Keim grippeähnliche Symptome hervorrufen, unter Umständen könne es sogar zu einer "Listeriose" kommen. Listerien können neben Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall auch grippeähnliche Symptome hervorrufen. Besondere Vorsicht ist bei Schwangeren geboten, da der Keim eine Gefahr für das ungeborene Kind darstellen kann.

Betroffen seien Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.03.2019.

Kunden, die die "Schinken-Rotwurst" mit dem MHD 08.03.2019 gekauft haben, können diese zurückbringen, der Kaufpreis wird erstattet.

Verwendete Quelle: news.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche