VG-Wort Pixel

Schlimmer Unfall Diese Akrobatik-Nummer geht furchtbar schief

Akrobatiknummer geht schief.
Akrobatiknummer geht schief.
© Screenshot
Bei einer Zirkus-Aufführung fällt eine Artistin aus zwölf Metern Entfernung auf den Boden 

Während eines Auftrittes in einem Zirkus in Belraus ist Yulia Tikaeva, eine Artistin aus Moskau, kopfüber aus 12 Metern Höhe gestürzt. Auf einem Handyvideo ist zu sehen, dass sie bei einem Stunt aus den Händen eines anderen Akrobaten glitt und herunterfiel.

Verletzung trotz Sicherheitsnetz

Sofort ertönte lautes Geschrei und alle sahen fassungslos auf die Akrobatin. Denn obwohl unter den Artisten ein Sicherheitsnetz gespannt war, fiel Yulia Tikaeva genau auf den Rand des Netzes, sodass es sie nicht auffing. Das Publikum applaudierte, als sie auf einer Trage aus der Manege getragen wurde. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wie durch ein Wunder hat die 20-Jährige den Unfall überlebt. Ein Sprecher des Gomel City Circus in Belarus bestätigte, dass die Artistin keine Brüche, aber eine Verletzung am Kopf habe. Eine Operation sei aber nicht nötig gewesen. "Wir alle denken an sie. Danke an alle, die in Sorge um sie waren", sagte er. 

fde Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken