Aha!: Darum tragen Ärzte im OP immer Grün

Denkt man an einen Arzt, hat man direkt das Bild mit einem weißen Kittel im Kopf. Doch im OP tragen Ärzte fast immer grüne Kleidung. Und das ist der Grund

Unglaublich, aber wahr. Vor etwa 200 Jahren operierten Ärzte noch mit ihrer Straßenkleidung. Das ist heute - zum Glück - anders. Lange Zeit waren Operationssäle in weiß gehalten, auch die Ärzte trugen weiße Kleidung. Denn Weiß steht für Hygiene und Reinheit. Doch auch das hat sich geändert: Mittlerweile tragen die Ärzte im OP Grün.

Grüne OP-Kleidung schont die Augen

Es gibt mehrere Gründe für die grüne OP-Kleidung. Zum einen schont Grün die Augen, anders als Weiß. Da OP-Säle immer sehr gut beleuchtet sind, kann weiße Kleidung schnell blenden und lässt die Augen ermüden. Grün schont die Augen, da die Farbe das Licht absorbiert.

Behörde warnt

Dieses Verhütungsmittel kann im Frauenkörper brechen

Behörde warnt: Dieses Verhütungsmittel kann im Frauenkörper brechen
Das richtige Verhütungsmittel zu finden, ist für einige Frauen keine einfache Entscheidung.
©Gala

Grün vermeidet "Nachbild-Effekt"

Ein weiterer Grund für die Wahl der Farbe Grün hat mit dem so genannten "Nachbild-Effekt" zu tun, den jeder schon mal erlebt hat. Schaut man eine gewisse Zeit auf eine bestimmte Sache und danach auf eine weiße Fläche, entsteht der Effekt des Nachbildes. Sprich: man sieht die Sache, die man lange angeschaut hat, auch kurz auf der weißen Fläche. Dieser Effekt ist bei einer oftmals lebensnotwendigen Operation natürlich sehr ungünstig. Bei Grün passiert das nicht. Außerdem gilt die Farbe Grün als beruhigend und Blut wirkt auf grüner oder blauer Kleidung nicht so bedrohlich wie auf weißer.

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Im Jahr 2016 ist January Jones allen noch als "Betty Draper" im Gedächtnis. Bei einem Radio-Interview auf der Comic-Con könnte ihre Erscheinung jedoch nicht unterschiedlicher sein, als die der künstlich inszenierten 50er Jahre Hausfrau in "Mad Men". Kaum geschminkt, mit leichten Falten vom Lachen steht January Jones gut gelaunt Frage und Antwort. 
Im September erscheint January Jones noch im unaufgeregten natürlichen Look zur "The Politician"-Premiere in New York. Zugegeben die Stirn von January wirkt schon etwas geglättet, aber an den Augen sind noch deutlich ihre sympathischen Lachfalten zu erkennen. 
Bei diesem Schnappschuss auf Instagram von January Jones sind jetzt auch die letzten Fältchen verschwunden. Dafür wirkt ihre Haut gespannt und glänzt verdächtig ...
So kennen wir sie aus dem Fernsehen: Linda de Mol moderierte von 1992 bis 2000 die Erfolgsshow "Traumhochzeit". 2008 gab es ein einmaliges Pilotprojekt des ZDF, aus dem dieses Foto entstanden ist. Elf Jahre später ....

380

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche