"Grüner Daumen": Frau pflegt Pflanze zwei Jahre – merkt dann, dass sie aus Plastik ist

Die Australierin Caelie Wilkes hat ihrer "Echeveria"-Pflanze viel Aufmerksamkeit geschenkt, das Wohlergehen des Gewächs hatte oberste Priorität. Zwei Jahre später muss sie allerdings feststellen, dass all die Mühe umsonst war.

Caelie Wilkes präsentiert auf Facebook ihre einstige Lieblingspflanze.

Ihre "saftige" "Echeveria"-Pflanze ist Caelie Wilkes größter Stolz. Mit großer Hingabe pflegte die Australierin das Gewächs, erstellte sogar einen Plan, zu welchen Zeiten sie gegossen werden sollte. Zwei Jahre später stellte sich allerdings heraus: Alle Liebe, die sie dem kleinen Plänzlein geschenkt hat, war im Grunde umsonst.

Lieblingspflanze entpuppt sich als Fake

"Ich war so stolz auf diese Pflanze. Sie hatte eine satte, wunderschöne Farbe, einfach eine perfekte Pflanze", schreibt Caelie Wilkes auf Facebook. Außer ihr durfte niemand ihre "Echeveria" gießen. Auf dem sonnigen Fensterbrett in der Küche hatte das Gewächs den perfekten Platz in der Wohnung und wurde liebevoll von gehegt und gepflegt. Sogar die Blätter des Gewächses entstaubte Wilkes regelmäßig. Ungewöhnlich: Kein einziges Blatt hat sich je verfärbt oder auch nur gekrümmt. Doch anstatt stutzig zu werden, freute sich die Australierin über ihren vermeintlich grünen Daumen. Beim Umtopfen bemerkte Caelie dann allerdings, dass sie sich zwei Jahre lang umsonst so viel Mühe gegeben hatte. Auf dem Grund des Blumentopfes befand sich nämlich nicht etwa Erde, vielmehr konnte Caelie nur Styropor finden. Nur eine kleine Schicht Sand war darauf geklebt. Caelie musste mit Erschrecken feststellen: Ihre Lieblingspflanze ist aus Plastik.

"Ich fühle mich, als wären die letzten beiden Jahre eine Lüge gewesen"

"Ich hab alles gegeben, um sie schön aussehen zu lassen und dann ist es einfach nur Plastik. Wie konnte ich das nicht wissen? Ich fühle mich, als wären die letzten beiden Jahre eine Lüge gewesen", schreibt Caelie Wilkes entrüstet auf Facebook. Dazu postet sie ein Bild ihrer einstigen Lieblingspflanze. Mit ihrem witzigen Posting hat Wilkes offenbar einen Nerv getroffen: Viele Facebook-User erzählen unter dem Post, dass so ein Irrtum schon bei vielen anderen Pflanzenliebhabern vorgekommen sei. Ärgerlich ist es zwar, dennoch wird auch Caelie mittlerweile über ihren zwei Jahre andauernden Fauxpas lachen können.

Verwendete Quellen: Facebook

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche