Adrenalin pur!: Diese Touristen-Attraktionen sind nichts für schwache Nerven

Wer in seinem Urlaub auf der Suche nach einem richtigen Adrenalin-Kick ist, sollte diesen extremen Touristen-Attraktionen einen Besuch abstatten

Strandurlaub und Faulenzen ist mal schön, aber manchmal reicht es einfach nicht aus. Wenn das Umdrehen auf der Sonnenliege die spektakulärste Bewegung des Tages ist, muss Abwechslung her. Die folgenden Aktivitäten könnten das Highlight Ihres nächsten Urlaubs werden. Aber Achtung: Starke Nerven sind hier ein Muss!

Mount Huà Shān: Ihr Leben am Rande des Abgrunds

Der Huà Shān ist einer der fünf heiligen Berge in der Provinz Shaanxi in der Volksrepublik China. Auf 2100 Meter Höhe kann hier auch mal der Atem richtiger Abenteurer ins Stocken geraten. Mit einem Klettersteig-Set, das man gegen die Eintrittsgebühr von ungefähr 25 Euro erhält, balancieren Mutige auf dem sogenannten „Himmelholzsteg“ des hohen Südgipfels des Huashan. Schwindelfreiheit ist für dieses Abenteuer auf jeden Fall ein Vorteil. Der Aufstieg lohnt sich, denn auf dem Gipfel befindet sich ein taoistischer Tempel. Wem das Kletterabenteuer einschüchtert, kann aber auch dank Schweizer Seilbahnen zur Bergspitze kommen und den atemberaubenden Ausblick genießen.

Vulkan Boarding: Mit fast 90 km/h übers Lavagestein

Wellenreiten war gestern! Adrenalinfreaks, die richtig Gas geben wollen, reisen nach Zentralamerika und jagen auf eine Art Surfboard einen aktiven Vulkan herunter. Der Cerro Negro  ist 1850 entstanden und seitdem 20 mal ausgebrochen. Der letzte Ausbruch ereignete sich 1999. Seit 2005 bietet das Big Foot Hostel das Abenteuer im orangen Ganzkörperanzug und Schutzbrille an. Klingt lebensmüde? Vielleicht ein wenig, denn vor vorgefallenen Schürfwunden und Knochenbrüchen macht sogar der Veranstalter keinen Hehl. Immerhin surft man in einem rasanten Tempo von bis zu 90 Stundenkilometer über scharfkantiges Lavagestein. Dabei gibt es weder einen Griff zum Festhalten, noch eine Bremse! Den Extremsport kann man entweder im Stehen oder im Sitzen ausüben. Bei letzterem stößt man zum Halten einfach die Füße in den Boden und verliert so an Geschwindigkeit. "Alles ganz easy!", sagen die Verrückten. 

Die Air Walk Bridge: Wenn ein halber Meter zur Herausforderung wird

In 200 Meter Höhe wird eine normale Schrittlänge zum reinsten Nervenkiller. Auf der Air Walk Bridge im Wansheng Ordovician Park in China müssen die Touristen Ruhe bewahren, denn die Brücke hat nur einzelne Balken, die 50 bis 120 Zentimeter voneinander entfernt sind. Mal reicht ein kleiner Schritt aus und beim nächsten Balken muss man richtig springen. Falls man die nächste Platte doch verfehlt, fällt man nicht tief, denn man ist natürlich gesichert. Allerdings fällt im Video auf, dass sich der Veranstalter vielleicht überlegen sollte, den Touristen Helme zu Verfügung zu stellen. 

 

Disneyland

Stars im Freizeitpark

Schauspielerin Lea Michele läutet gemeinsam mit Minnie und Micky die Halloween-Saison im Disneyland in Kalifornien ein. 
Ashton Kutcher und Mila Kunis
28. September 2019  Heidi Klum posiert im Partnerlook mit ihrem Fashion-Vorbild Minnie Mouse im kalifornischen Disneyland. Anlass für das Treffen der beiden stylischen Mäuse ist die Präsentation der von Heidi designten und mit Swarovski-Kristallen bestückten Minnie-Maus-Ohren für die "Disney Parks Designer Collection".
Eva Longorias Sohn Santiago darf seinen 1. Geburtstag im Disneyland feiern. Zur großen Freude von Mama und dem kleinen Sprössling gehört Micky Maus zu den Gratulanten. 

118

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche