VG-Wort Pixel

Achtung So gefährlich ist das Nachfüllen von Plastikflaschen

Plastikflasche
Plastikflasche
© Gala
Viele nutzen ihre Plastikflaschen mehrfach am Tag. Wasser wird wie selbstverständlich nachgefüllt und getrunken. Wir haben herausgefunden, wie gefährlich das Nachfüllen der Plastikflaschen eigentlich ist

Täglich ausreichend Wasser zu trinken zählt zu den wichtigsten Empfehlungen für die Gesundheit. Nicht wenige Menschen tragen den ganzen Tag eine Plastikflasche bei sich, die sie sogar mehrfach am Tag nachfüllen.

Durchaus lobenswert, aber dennoch ist Vorsicht geboten: Bisher hat sich vermutlich kaum jemand Gedanken darüber gemacht, wie schädlich das Nachfüllen von Plastikflaschen eigentlich ist.

Das Plastik einer solchen Flasche ist sehr empfindlich. Schon beim ersten Nachfüllen von Wasserkann der Wasserstrahl im Plastik feine Risse erzeugen. Diese kleinen Einkerbungen in der Plastikoberfläche sind der perfekte Lebensraum für Bakterien. Durch das erneute Trinken aus der Flasche können diese Bakterien in den Körper gelangen und gesundheitsschädigend wirken.

Zudem können sich bei starker Sonneneinstrahlung und Hitze auch giftige Chemikalien aus dem Plastik lösen. Diese gelangen in das Wasser und können sehr gefährlich sein.

Statt der wiederholten Nutzung einer Plastikflasche empfiehlt es sich, andere Flaschen-Materialien zu nutzen. Dabei ist besonders entscheidend, dass das Material spülmaschinenfest ist. So können sowohl die Bakterien als auch die Freisetzung von giftigen Chemikalien vermieden werden.

mge

Mehr zum Thema


Gala entdecken