VG-Wort Pixel

Achtung Glas Wasser nicht über Nacht stehen lassen

Wasserglas neben dem Bett
Wasserglas neben dem Bett
© Gala
Wer in der Nacht oder auch direkt am frühen Morgen ein Glas Wasser trinken möchte, sollte sich dieses dringend frisch einschenken

Für viele Menschen ist es reine Gewohnheit: Sie stellen sich neben ihr Bett ein gefülltes Glas Wasser und trinken dies in der Nacht oder am nächsten Morgen. 

Dass der erste Schluck oft schal schmeckt, hält die meisten Menschen nicht von ihrer Routine ab. Doch es sollte dringend hinterfragt werden, was denn eigentlich mit dem Wasser über Nacht passiert.

Was passiert mit einem Glas Wasser, was eine Nacht steht?

Grundsätzlich gilt zwar: Wasser wird keinesfalls schlecht. Jedoch sollte dringend eines bedacht werden. Ein Wasserglas, das die Nacht über gefüllt neben dem Bett steht, ist Staub- und Schmutzpartikeln ausgesetzt. Zudem können sowohl Bakterien, Fliegen und Mücken das Glas nutzen um Laich abzusetzen mit der Folge, dass sich auch Krankheitserreger bilden. 

Wer nun am nächsten Morgen das Glas leer trinkt, kann schnell krank werden. Es empfiehlt sich daher, das Glas noch am Abend zu trinken und bei Bedarf in der Nacht oder am Morgen neu zu befüllen. Nur so kann vermieden werden, dass sich Krankheitserreger im Glas ansammeln.  

mge Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken