Liebesgeschichte: Sie verlor ihr Gedächtnis - er wartet 8 Jahre bis sie sich erinnert

Nachdem seine Verlobte ins Koma fiel und sich nicht mehr an ihn erinnerte, wartete Hisashi Nakahara acht Jahre lang darauf seine Traumfrau zu heiraten

Acht Jahre später als geplant haben die beiden geheiratet.

Wer erstmal seinen Seelenverwandten getroffen hat und sich sicher ist, sein Leben mit ihm verbringen zu wollen, der wird ihn niemals aufgeben wollen. Egal, was kommt. Und genau das wollte auch Hisashi Nakahara. Er und seine Verlobte Mai wollten heiraten und sich ein gemeinsames Leben aufbauen - doch dann kam alles ganz anders.

Sie fiel ins Koma

Durch eine Gehirnerkrankung verlor die 32-jährige Mai ihr Gedächtnis und damit alle Erinnerungen an ihren Verlobten. Alles begann damit, dass sie hin und wieder ihr Kurzzeitgedächtnis verlor. Daraufhin brachte Hisashi seine Verlobte ins Krankenhaus. Während ihres Aufenthaltes dort versagten zwischenzeitlich ihre Lungen und ihr Herz. Sie fiel ins Koma. Nach monatelangen Untersuchungen fanden die Ärzte heraus, dass Mai an einer Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis - einer Entzündung des Gehirns - litt.

Sofort begannen die Ärzte mit der Behandlung und Mai begann wieder auf Stimmen zu reagieren. Nach drei Jahren war sie wieder in der Lage ihren Namen zu schreiben und ihre Gefühle auszudrücken. Als sie dann endlich nach Hause durfte, erkannte sie ihre Familie nach und nach wieder - bis auf ihren Verlobten.

"Warum ist er immer hier?"

Er hatte sie oft im Krankenhaus besucht und war immer an ihrer Seite. Sie habe sich immer gefragt, warum er immer da gewesen sei, sagte sie gegenüber "Japanbullet". Erst als sie ein altes Buch von 2007 mit den Worten "Hochzeitsfeier" fand, kamen die Erinnerungen zurück. "Bin ich verheiratet?", fragte sie sich zunächst. Doch in dem Buch befanden sich Bilder und Erinnerungen an gemeinsame Momente.

Acht Jahre nach ihrer Diagnose rief das Paar beim Hochzeitssaal an, den sie eigentlich gebucht hatten, um ihre Hochzeit auf ein neues Datum zu legen. Die beiden heirateten am 21. Dezember 2014, anstatt im März 2007. "Wenn ich Hishari wäre, hätte ich dann acht Jahre lang gewartet? Ich bin so dankbar", erzählt Mai. Das Video von der Hochzeit und der Geschichte der beiden ist auf YouTube zu sehen. Es hat bereits über 1,6 Millionen Aufrufe.

Doch für ihn sei es undenkbar gewesen, wenn er alleine in ein normales Leben zurückgekehrt wäre. "Ich konnte ihre Genesung Tag für Tag sehen, und es fühlte sich nicht an, als wären acht Jahre eine lange Zeit", sagt Hishari. Wenn das keine Beziehung wie im Märchen ist? Und außerdem: Mai wird bald wieder im Krankenhaus ein - denn die beiden bekommen ihr erstes Kind. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche