Warnung an Eltern: 6-Jähriger spielt am Strand und bekommt plötzlich einen Stromschlag

Der geplante Familienurlaub einer Frankfurter Familie wurde schnell zu einem Albtraum

Junge spielt am Strand (Symbolbild)

Ein Strandurlaub im Sommer ist für viele Familien die perfekte Abwechslung im stressigen Berufsalltag. Während die Kinder im Meer schwimmen oder auch im Sand spielen findet sich für ein Elternteil meist die Zeit ein wenig in der Sonne zu entspannen. Dass aber selbst an einem paradiesischen Sandstrand Gefahren lauern können, musste nun eine Familie aus Frankfurt feststellen. 

Stromschlag beim Spielen 

Die Familie Usinger plante ihren zweiwöchigen Sommerurlaub in einem fünf Sterne Hotel in der Türkei. Was als entspannter Luxus-Urlaub geplant war, wurde jedoch schnell zu einem absoluten Albtraum. Als der sechsjährige Noah wenige Meter vom Hotel entfernt im Sand buddelte, trat er versehentlich in ein freiliegendes Stromkabel. Im Sat.1-Frühstücksfernsehen spricht die Mutter über den Vorfall "Es war der Horror für uns, wirklich". 

Perfekt durch den Winter

So vermeiden Sie Laufmaschen in Strumpfhosen

Laufmasche in einer Strumpfhose
Ganz einfach: Mit diesen zwei Tricks vermeiden sie Laufmaschen in Strumpfhosen
©Gala

220 Volt führten zum elektrischen Schock

Der kleine Junge wurde sofort in ein Krankenhaus geliefert. Dort stellten die Ärzte einen elektrischen Schock fest. Er musste eine Nacht zur Beobachtung dort bleiben. Mittlerweile geht es ihm wieder besser - jedoch seien Folgeschäden nicht auszuschließen. Zurück in Deutschland hat die Familie nun Anzeige erstattet.  

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche