1130 Euro Strafe: Dieses Date kommt dem Mann teuer zu stehen

Ein Date kann schnell teuer werden. Doch eine Rechnung von mehr als 1000 Euro kommt bei Nicht-Kardashians dennoch selten zustande. Diesem britischen Pärchen wurde ein Missgeschick zum teuren Verhängnis.

"Das war ein teueres Date." So lautet das Fazit des 26-jährigen Briten Chris gegenüber der britischen Tageszeitung "The Mirror". Doch an seiner hohen Rechnung war nicht etwa ein exklusives Dinner oder zu viele Drinks seiner Begleitung schuld. Auch das Hotelzimmer, das die beiden am Ende jenes Dates für eine Nacht bezogen, war nicht der teuerste Punkt auf seiner Rechnung. Vielmehr kam dem Mann ein Versehen seiner Freundin Chloe, 29, teuer zu stehen. Rund 1300 Pfund (fast 1500 Euro) kostete dieser Abend.

1500 Euro für ein Date

Doch wie konnte es überhaupt soweit kommen? Alles begann damit, dass Chloe in der Nacht die Toilette aufsuchen musste. Unglücklicherweise verwechselte sie die Tür, stand kurzerhand im Hotelflur statt im Bad. Die Tür fiel ins Schloss, Chloe bekam Panik. Denn zu allem Überfluss war sie splitterfasernackt. "Es war beschämend", erklärte sie gegenüber "The Mirror". 

Outfits zum Verlieben

Die Date-Looks der Stars

Sylvie Meis und ihr Verlobter, Künstler Niclas Castello, verbringen Anfang Dezember ihre Zeit lieber im sonnigen Miami statt im kalten Hamburg. Entsprechend sommerlich sind auch ihre Outfits, die ganz offensichtlich aufeinander abgestimmt sind und vermutlich ein verführerisches Kunstwerk von Sylvie sind.
Während Sylvie Meis auf ein schwarzes Ensemble bestehend aus Mini-Rock und Crop-Bluse in Kombination mit einer knallroten Hermès-Handtasche setzt, trägt Niclas Castello ein rotes Hemd von Polo Ralph Lauren und eine dunkle Shorts. Sylvies Verlobter scheint angetan vom Pärchenlook.
Trotz Tarnkappe auf Shopping-Tour erwischt. Emma Stone und ihr Freund Dave MacCary teilen einen ähnlichen Modegeschmack und setzen bei dem Stadtbummel in New York auf Denim. Egal ob als Hose oder Jacke, robuste Jeansstoffe sind ideale Begleiter für die Übergangssaison. 
Gegensätzlicher könnte ein Date-Look nicht sein: Während es sich Sänger Justin Bieber in seinem Pullover und seinen Pantoffeln gemütlich zu machen scheint, geht es bei seiner Frau Haily Bieber fast ein bisschen luftig zu. Dass sich das Model in einer Crop-Bluse mit Cutouts an Armen und offenen Sandaletten bloß nicht verkühlt ...

174

Nach mehrfachem Klopfen reagierte ihr Date leider immer noch nicht und so musste sich die zweifache Mutter etwas überlegen. In ihrer Panik traf sie allerdings die falsche Entscheidung. "Ich wusste nicht, was ich tun sollte, und so drückte ich den Alarmknopf." Das Auslösen des Feueralarms hatte allerdings nicht die erwünschte Wirkung, dass sie wieder in Zimmer gelangte. Vielmehr kamen nun alle anderen Gäste aus ihren eigenen Zimmern und das Personal geriet in Aufregung. 

Die Rechnung wurde lang

Bei ihrer Abreise am nächsten Tag dann der Schock für die peinlich berührten Gäste: Das Hotel präsentierte ihnen die Rechnung für den nächtlichen Einsatz. 1000 Pfund (rund 1130 Euro) wurden zusätzlich zu der Zimmerrechnung fällig. Chris verlor die Fassung, pöbelte herum und kassierte von der Polizei eine zusätzliche Strafe von 90 Pfund (100 Euro). Unterm Strich hat ihn diese Nacht dann also eine ganze Menge Geld gekostet. Ob es das wert war, hat das Paar der britischen Zeitung leider nicht verraten.

Verwendete Quellen: The Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche