VG-Wort Pixel

"Royal Baby Gaga" Das Eis, das aus Muttermilch hergestellt wird

Das "Royal Baby Gaga"-Muttermilcheis gibt es in zwei verschiedenen Designs. Zusätzlich zu der babyblauen Verpackung ist es auch in rosa erhältlich.
Das "Royal Baby Gaga"-Muttermilcheis gibt es in zwei verschiedenen Designs. Zusätzlich zu der babyblauen Verpackung ist es auch in rosa erhältlich.
© facebook.com/TheLicktators
Zur Geburt des zweiten Kindes von Prinz William und Herzogin Catherine bietet "The Licktators" nun ein Speiseeis an, das aus Muttermilch hergestellt wird

Es wird als "das Geheimnis gesunder Babys" und als "Wunder der Natur" betitelt. Muttermilch ist unbestritten und wissenschaftlich immer wieder belegt das Beste für Säuglinge. Diskussionswürdig und zum Streitthema wird die Nahrung der Kleinen jedoch, wenn es eben nicht mehr für sie gedacht ist. In Großbritannien wird nun ein Speiseeis für Erwachsene verkauft, das aus Muttermilch hergestellt wird.

Royal Baby Gaga

Die 30-jährige Victoria Hiley ist nicht nur selber Mutter. Zusammen mit "The Licktators" hat sie das Eis-Projekt ins Leben gerufen und hat bereits selber Milch für Eis hergegeben.
Die 30-jährige Victoria Hiley ist nicht nur selber Mutter. Zusammen mit "The Licktators" hat sie das Eis-Projekt ins Leben gerufen und hat bereits selber Milch für Eis hergegeben.
© facebook.com/TheLicktators

In erster Linie schmeckt das Dessert jedoch nicht nach der Flüssigkeit, die sonst nur Babys von ihrer Mutter bekommen. Nein, es handelt sich um ein Vanille-Eis, das auf den ersten Blick auch ganz "normal" aussieht. Schön cremig und im typischen Vanillegelb kommt es in einer zylinderförmigen Verpackung daher, die man auch von anderen Lebensmittel-Marken so kennt. Nur eins fällt direkt auf: Die schwarze Papp-Box ist auffälliger und moderner designt als so manch andere.

Da das Dessert im Zuge des Hypes um das zweite Royal-Baby von William und Kate entstanden ist, spielt auch das kreative Label der Verpackung sowie der Name auf eben dieses Event an. Beim Kauf von "Royal Baby Gaga" kann man auch direkt zeigen, auf welches Geschlecht man gewettet hat. Babyblau oder rosa - diese beiden Varianten stehen in England nun im Supermarkt-Eisfach.

Und diese Frau steckt dahinter

Victoria Hiley spendete bereits 2011 ihre Muttermilch und kreierte zusammen mit "The Icecreamists" das erste Muttermilchspeiseeis "Baby Gaga". Nun ist sie zurück und lässt ihr Projekt mit "The Licktators" erneut aufleben. Der Gedanke der Mutter und Aktivistin: Sie will Herzogin Catherine und alle anderen Mütter darauf aufmerksam machen, wie wichtig das Stillen der Kleinsten ist und welche Vorteile es hat.

ter Gala

Mehr zum Thema