"Pohs Big Adventure" Das letzte große Abenteuer eines sterbenden Hundes

Poh mit Herrchen Neil Rodriguez
Poh mit Herrchen Neil Rodriguez
© instagram.com/pohthedogsbigadventure
Bevor Mischlingshund Poh seinem Krebs erliegt, macht sein Herrchen mit ihm eine Abschiedstour durch die USA

Sie sind bereits durch mehrere Staaten gereist, sind in 35 Städten auf Sightseeing-Tour gegangen und haben über 19.000 Kilometer Strecke hinter sich gebracht. Von der Ostküste der USA ging es quer durch Nordamerika bis nach Kalifornien. Was erst einmal nach einer spaßigen Traumreise klingt, hat jedoch einen traurigen Hintergrund. Denn für einen der Abenteurer ist es der letzte große Trip:

"Pohs Big Adventure"

Als Neil Rodriguez Anfang des Jahres erfährt, dass sein 15-jähriger Hund Poh an Krebs erkrankt ist und nur noch wenige Wochen zu leben hat, erstellt er eine Liste der schönsten Plätze Amerikas, die man vor seinem Tod gesehen haben sollte. Von dieser Liste ausgehend plant er "Pohs Big Adventure". Neil möchte seinem treuen Begleiter, den er als acht Wochen alten Welpen aus einem Tierheim holte, diese letzte Freude bereiten, soviel Zeit wie möglich mit ihm verbringen. "Ich war fest entschlossen, Pohs letzte Tage zu etwas Besonderem zu machen", erklärt Neil gegenüber einer amerikanischen Tageszeitung.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

And GO!

Am 6. März ging es dann los. Danach durfte der Labradormischling im Pazifischen Ozean schwimmen, das Haus der "Goonies" in Oregon besichtigen, ein Nickerchen vor der "Golden Gate Bridge" in San Fransisco halten und Seattles Skyline bewundern. Da der bösartige Tumor schon weit vorangeschritten war und Poh zusätzlich an Nierenversagen litt, besorgte sein Herrchen Neil extra einen Hunde-Buggy, damit der Mischling jede Sekunde genießen konnte und sich auf den Wegen nicht quälen musste. Sonst trug er seinen Hund oft auch im Arm.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Tierisch toller Instagram-Account

Pohs Abenteuer hielt der New Yorker DJ auf Instagram fest und legte dafür einen Account an, der mittlerweile fast 40.000 Follower hat. Dort postet er regelmäßig tolle Schnappschüsse seines tierischen Freundes. So stark und wundervoll kann also die Liebe zwischen Zwei- und Vierbeinern sein. Einfach toll und herzzerreißend!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
ter Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken