VG-Wort Pixel

"Falling Stars"-Challenge Ist sich tot zu inszenieren wirklich lustig?


Die "Falling Stars-Challenge" regiert momentan Instagram, Twitter und Co.. Woher kommt dieser Web-Hit, bei dem sich Stars und Sternchen möglichst dramatisch zu Boden stürzen?

Das World Wide Web ist schon ein fragwürdiger Ort. Instagram wird nun von der aus Russland stammenden "Falling Stars-Challenge" überrollt und User fragen sich: Ist das russischer Humor, den manche nicht verstehen oder soll das wirklich witzig sein? 

Was ist die "Falling Stars-Challenge"? 

Die Internet-Challenge fand ihren Ursprung in der Szene extrem reicher Russen. Sie machten sich einen Spaß daraus und inszenierten jeweils einen besonders dramatischen Todesfall. Besonders beliebte Settings sind dabei nun Yachten, Helikopter, Privat Jets oder alles, was nach Geld schreit. Sogar das russische It-Girl und Model Lena Perminova, 31, nahm an der Challenge teil und ist sicherlich mitschuldig daran, dass es der bizarre Trend über die Landesgrenze geschafft hat. 

Ex-Frau von Lothar Matthäus macht mit

So stürzte sich jüngst auch Liliana Nova, 30, die durch die einstige Ehe mit Ex-Fußballspieler Lothar Matthäus, 57, an Bekanntheit erreichte, dramatisch von der Treppe ihres Privatjets.  

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Arizona Muse fällt aus dem DHL-Wagen

Topmodel Arizona Muse, 29, gab sich bei ihrem Todes-Schnappschuss besonders Mühe: Mit beängstigend vielen Details um sich herum, stürzt die Beauty aus einem DHL-Lieferwagen auf den betonierten Boden von der französischen Rivera. Elegant? Ja. Cool? Geht so. Ein User macht das Model in den Kommentaren darauf aufmerksam, dass die "Todeschallenge" angesichts des vergangenen Attentates in Nizza (14. Juli 2016) echt respektlos sei. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Und trotzdem ein Instagram-Trend

Mehr als 60 000 User haben bereits unter den verwandten Hashtags #fallingstars, #fallingstar oder #fallingstars2018 an der Challenge teilgenommen. Ob die Todes-Szenarien wirklich witzig sind, muss am Ende des Tages wohl jeder selber entscheiden.

reb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken