VG-Wort Pixel

"America's Got Talent" Neal E. Boyd stirbt mit nur 42 Jahren

Neal E. Boyd (†42)
Neal E. Boyd (†42)
© Getty Images
Der Gewinner der dritten Staffel "America's Got Talent" ist mit nur 42 Jahren verstorben. Mit dem Klassiker "Nessun Dorma" sicherte er sich als Finalist den Sieg und rührte die Jury und Zuschauer zu Tränen 

Der Opernsänger Neal E. Boyd gewann im Jahr 2008 die dritte Staffel der Castingshow "America's Got Talent". Am Sonntag, 10. Juni, wurde der Musiker mit nur 42 Jahren in der Wohnung seiner Mutter tot aufgefunden. 

"America's Got Talent"- Gewinner Neal E. Boyd (†42) ist gestorben

Im US-Bundesstaat Missouri verstarb der erst 42-Jährige im Haus seiner Mutter. Wie "Dailymail.co.uk" berichtete, sei der Sänger an einem Herz- und Nierenversagen verstorben, was vermutlich Spätfolgen seines Übergewichts waren. Außerdem soll er an einer Lebererkrankung gelitten haben. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Nach seinem Sieg bei der Show, das amerikanische Pendant zu "Das Supertalent", nahm er die CD "My American Dream" auf. Danach war er politisch aktiv und kandidierte für die Republikaner in Missouri - doch sowie musikalisch als auch politisch blieben die großen Erfolge aus. 

Julia Rupf Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken